Neuss: Johannes B. Kerner auf Gruseltour bei Hans Derenbach

Dreh für ZDF-Show : Kerner gruselt sich in Neusser Geisterbahn

Für eine TV-Show drehte jetzt ein Kamerateam im Keller von Hans Derenbach.

Das Rampenlicht ist für Hans Derenbach mittlerweile Routine. Mehr als 30 Kamerateams waren im Laufe der vergangenen Jahre bei dem 50-Jährigen im Keller. Auf nur 25 Quadratmetern hat der Elektriker dort nämlich sein eigenes Gruselkabinett erschaffen: eine Geisterbahn mit Effekten, Figuren und schaurigen Klängen. Jetzt hatte Derenbach erneut Besuch, und diesmal durfte er sogar ein prominentes Gesicht begrüßen: Moderator Johannes B. Kerner, der mit seinem Team für die Rate-Show „Da kommst Du nie drauf!“ in Neuss einen kleinen Beitrag drehte. Zwei prominente Teams liefern sich in der Show einen Wettkampf beim Raten und Beantworten von schrägen Fragen. Außerdem werden besondere Menschen und ungewöhnliche Orte vorgestellt.

„Hans, du bist verrückt“, waren Kerners erste Worte, als er die rund siebenminütige Tour durch Derenbachs Gruselkabinett hinter sich hatte. Der Beitrag fungierte in der Show, die am Samstag ausgestrahlt wurde, als Auflösung einer Quiz-Frage an Sonja Zietlow und Armin Rohde: Diese lautete: „Wenn Hans Derenbach aus Neuss Besucher in seinen Keller führt, haben sie allen Grund sich zu fürchten, denn er betreibt hier…“ Die Antwortmöglichkeiten: A) „Eine Zahnarztpraxis, die wie im 19. Jahrhundert ausgestattet ist“; B) „Seine eigene private Geisterbahn“; oder C) „Ein Restaurant mit Gerichten aus Kugelfisch und Fliegenpilz“.

Zwar tendiert Sonja Zietlow zur richtigen Antwort, lässt Teamkollegen Armin Rohde dann jedoch den Vortritt – der sich dann für Antwort-Möglichkeit C) entscheidet. Ein Fehler, wie sich herausstellen sollte.

Horst Lichter war
bereits 2015 zu Gast

Denn somit wandern 500 Euro an das gegnerische Team, bestehend aus Schauspieler Michael Kessler und Comedian Chris Tall. In der Show verrät Johannes B. Kerner den Show-Gästen: „Ich habe mich tatsächlich ein bisschen gefürchtet.“ Besonders die Wackel-Effekte und die Ratten hätten bei ihm Eindruck hinterlassen. Trotz Rampenlicht-Routine war der Besuch vom Star-Moderator ein besonderes Erlebnis für den Elektriker Hans Derenbach. Da durften reichlich Erinnerungsfotos für die eigene Sammlung natürlich nicht fehlen. „Zuerst kam das Kamerateam und hat alles aufgebaut. Johannes B. Kerner kam dann später direkt vom Flughafen“, sagt Derenbach.

Bereits 2015 durfte der 50-Jährige einem bekannten TV-Gesicht das Fürchten lehren: Fernsehkoch Horst Lichter drehte in Neuss eine Episode für die WDR-Sendung „Lichters Schnitzeljagd“. Gedreht wurde für die Episode mit einem sechsköpfigen Fernsehteam, darunter zwei Kameramänner und eine Regisseurin. Sogar Lichters Frau Nada war dabei und durfte eine Runde in der Geisterbahn drehen. Die am Samstag ausgestrahlte Folge von „Da kommst Du nie drauf!“ hat sich Derenbach zwar nicht am Samstag im TV, dafür aber in der Online-Mediathek von ZDF angeschaut, in der die Episode noch bis zum 9. September verfügbar ist. Änderungen an der Geisterbahn sind aktuell nicht geplant. Warum auch? Schließlich kommt das Fahrgeschäft ja bei den Gästen gut an. Kommerzielles Interesse steckt nicht dahinter, die Geisterbahn ist ausschließlich für den privaten Gebrauch gebaut worden. Freunde und Verwandte erfreuen sich regelmäßig an Derenbachs Effekten.

Mehr von Westdeutsche Zeitung