Einbrecher schlagen an den Feiertagen zu

Einbrecher schlagen an den Feiertagen zu

Für Polizei und Feuerwehr verlief das Wochenende verhältnismäßig ruhig.

Neuss. Verhältnismäßig ruhige Festtage haben die Kräfte der Polizei und Feuerwehr hinter sich. Völlig beschäftigungslos blieben sie jedoch nicht.

So ist ein 24 Jahre alter Neusser bei einem Verkehrsunfall in der Innenstadt am ersten Weihnachtstag leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, befuhr er gegen 23.40 Uhr die Sebastianusstraße in Fahrtrichtung Spulgasse. Zur gleichen Zeit befuhr ein 41 Jahre alter Taxifahrer die Straße Büchel in Richtung Krefelder Straße. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 24-Jährige wurde leicht verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Pkw waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Während der Unfallaufnahme musste die Kreuzung für rund eine Stunde für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Es kam jedoch zu keinen Verkehrsstörungen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 24-Jährigen fest. Ihm wurde daher von einem Arzt eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Der 24-Jährige war nicht der einzige, der sich in den Weihnachtstagen unter Alkoholeinfluss hinters Steuer gesetzt hat. Wie die Polizei mitteilte, seien bei Kontrollen gleich mehrere Personen auffällig geworden. Neben Alkoholfahrten beschäftigten die Polizei zudem elf Einbrücke im gesamten Stadtgebiet — im Zeitraum zwischen frühem Heiligabend und Montagmittag. „Diese Zahl ist für die Jahreszeit nicht ungewöhnlich hoch“, erklärte Dienstgruppenleiter Ralph Schelkmann .

Auch die Neusser Feuerwehr erlebte weitgehend ruhige Feiertage, musste jedoch am Samstagabend ausrücken, weil ein Container mit Papier in Flammen aufgegangen war. Der Grund für das Feuer ist noch unklar. Wie die Feuerwehr auf Anfrage mitteilte, ging der Notruf um 19.30 Uhr ein. Auf der Schellbergstraße war auf dem Gelände eines Supermarktes ein Presscontainer mit Papier in Brand geraten. Die forderte einen Wechsellader nach. Mit Hilfe des Wechselladers konnte der glimmende Inhalt aus dem Behälter entfernt und gelöscht werden. Der Einsatz der Feuerwehr war um 22 Uhr beendet. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache laufen. jasi