1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Dormagen: Sommerfest - Fußball, Tanz und Multikulti

Dormagen: Sommerfest - Fußball, Tanz und Multikulti

Integrationsrat: Beim Fest am Sonntag sind mehr als 30Vereine und Organisationen dabei. Geboten wird Programm und Information.

Dormagen. Afrikanische, asiatische, türkische und einheimische Gerichte kosten, sich an über 20 Ständen informieren, ein mehrstündiges multikulturelles Bühnenprogramm erleben und ein Fußballturnier von Freizeitmannschaften verfolgen - das können die Besucher beim Sommerfest des Integrationsrates am Sonntag, 13. Juni, von 11 bis 18 Uhr auf dem Sportgelände der Realschule Dormagen an der Beethovenstraße.

"Wir laden Menschen aller Kulturen zur Begegnung und zum Kennenlernen ein", sagt der Vorsitzende des Integrationsrates, Mehmet Güneysu. An dem Programm beteiligen sich mehr als 30 Vereine und Organisationen. So bauen die Schützen eine mobile Lasergewehranlage auf. Die städtische Feuerwehr präsentiert ein großes Löschfahrzeug. Für die Kleinen stehen Hüpfburg, Spielmobil und Malstände bereit.

Auf der Bühne gibt es türkische Folklore und Saz-Musik, eine Taekwon-Do-Show, Bauchtanz, Hip-Hop sowie Tanzeinlagen aus Indien, Kenia, Sri Lanka und Deutschland. Mit Liedern, Sketchen und Trommeln beteiligen sich Schulen, Kindergärten, Familien- und Jugendzentren. Für ein weiteres musikalisches Highlight sorgt die chilenische Band "Rodrigo Tobar & Banda", die von 15 bis 17 Uhr auftritt. "Wir freuen uns, dass so viele Partner mitmachen", sagt Güneysu.

Wie in den Vorjahren wird es wieder ein Fußballturnier für Hobbyteams geben, das um 15Uhr mit dem Spiel einer Dormagener Politik-Elf gegen den Integrationsrat eröffnet wird. Mit Info-Ständen sind an diesem Tag unter anderem die internationalen Kulturvereine, Schulen, Kindergärten und Sozialeinrichtungen vertreten.

Durch das siebenstündige Programm führen die beiden Moderatoren Katharina Schmitt und Detlev Zenk. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann übernommen.