1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Neuss: Hafenumschlag legt wieder zu

Neuss: Hafenumschlag legt wieder zu

Entwicklung: Nach dem Einbruch von 2009 steigt der Containerumschla grasant an.

Neuss. Unter den Blinden sei man dann doch der Einäugige, hatte Rainer Schäfer, Geschäftsführer der Neuss Düsseldorfer Häfen (NDH), bei der Vorstellung der Jahresbilanz 2009 erklärt. 2009 war ein schlechtes Jahr, bei den anderen großen Häfen aber war es noch schlechter als in Neuss/Düsseldorf. Das belegen auch die jetzt vorgelegten Zahlen des statistischen Landesamtes.

Zwar ist diese Statistik interpretationsbedürftig, weil dort die Häfen nach Postleitzahlen erfasst sind und somit zum Beispiel private Häfen der Duisburger Hafen AG/(Ruhrort) zugeschlagen sind. Doch ist die Tendenz ablesbar. Im wasserseitigen Ge-samtumschlag haben die Neuss Düsseldorfer Häfen im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2008 gut 15Prozent verloren, der Duisburger Hafen (Ruhrort) gut 22Prozent. Knapp 10Millionen Tonnen wurden 2009 in Neuss und Düsseldorf umgeschlagen, so Rainer Schäfer. Damit liegen die NDH nur knapp hinter den beiden "Großen", Duisburg Hafen AG und Köln, die nach den Landeszahlen bei über 12Millionen Tonnen liegen. "Wir sind die stolze Nummer Drei in Nordrhein-Westfalen", sagt Schäfer.

Zählte man den Umschlag des Krefelder Hafen (2,6Millionen Tonnen) hinzu, sähe das anders aus - aber eine solche Rechnung machen die Manager in Neuss nicht auf, halten die NDH doch nur einen Anteil von 49,9 Prozent.

Drastisch war 2009 der Rückgang beim Containerumschlag. Diese Entwicklung wird nun umgekehrt - wieder in extremem Ausmaß. Um 47 Prozent sind die Zahlen in den ersten vier Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Rainer Schäfer wertet das zurückhaltend-optimistisch. "Wir müssen abwarten, ob das ein Zeichen für einen nachhaltigen Trend ist oder ob derzeit lediglich die Lager aufgefüllt werden."

Doch weisen auch die anderen Zahlen auf eine positive Entwicklung. Der Schiffsgüterumschlag insgesamt ist in den ersten vier Monaten um 4 Prozent gestiegen, der Eisenbahnumschlag hat um 5 Prozent angezogen, der auf den hafeneigenen Krananlagen um 16 Prozent. "Und der Mai ist auch gut", ergänzt Schäfer.

So überwiegt doch die Einschätzung, dass 2010 wieder ein gutes Jahr wird: Unter Umständen, so der Geschäftsführer, sei durch die zusätzlichen Umschlagmengen am gerade eröffneten Maersk-Terminal Intermodal Neuss die Marke von 10 Millionen Tonnen Umschlag wieder zu überschreiten.