Skaterhockey: Höfgen sorgt für den Erfolg

Skaterhockey: Höfgen sorgt für den Erfolg

Trotz des am Ende standesgemäßen Kaarster Erfolgs gegen Rostock war die Partie kein Selbstläufer für die Gastgeber.

Kaarst. Mike Höfgen hat dem Sakterhockey-Bundesligisten Crash Eagles Kaarst den erhofften erfolgreichen Einstand in die Saison beschert. Der Kaarster Goalgetter erzielte beim 9:5 (1:1, 4:3, 4:1) Erfolg über die Rostocker Nasenbären sechs Treffer und "erlegte" die Gäste somit quasi im Alleingang.

Trotz des am Ende standesgemäßen Kaarster Erfolgs war die Partie kein Selbstläufer für die Gastgeber. Rostock war über lange Zeit der erwartet unbequeme Konkurrent, der wie im Vorjahr die Partie lange Zeit offen hielt. Erst in den letzten zehn Minuten erlahmte der Widerstand der Gäste und die Eagles schraubten das Ergebnis nach oben. 5:4 hieß es nach zwei Dritteln für die Gastgeber, die jedoch bereits mit 1:4 zurück gelegen hatten.

Doch die Umstellung auf zwei Reihen und die Einwechselung von Torhüter Robert Pinior für den glücklosen Jochen Sangs brachte die Wende. Höfgen, Marco Hellwig und Kapitän Michael Greiß sorgten dann von der 46. bis 55. Spielminute für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber,. Den Schlusspunkt setzte dann erneut der starke Mike Höfgen (58.).

Mehr von Westdeutsche Zeitung