Zuschauertribüne soll auf Hospital-Parkplatz stehen

Zuschauertribüne soll auf Hospital-Parkplatz stehen

Lösung für das ASV-Schützenfest steht bevor.

Willich. Die Zuschauertribüne beim ASV-Schützenfest vom 6. bis 10. Juli wird in diesem Jahr auf dem Parkplatz des ehemaligen Katharinen-Hospitals an der Bahnstraße stehen. Das gab die Technische Beigeordnete der Stadt, Martina Stall, in der Ratssitzung auf Nachfrage von Johannes Bäumges (CDU) bekannt.

Man sei zwar noch in Gesprächen mit den derzeitigen Nutzern des Krankenhauses — die Bezirksregierung hat das Gebäude von den Antonius-Kliniken gemietet und bringt dort derzeit Flüchtlinge unter. „Es sieht aber so aus, als ob alles gut geht“, sagte Stall.

Dies bestätigte FDP-Ratsmitglied Hans-Joachim Donath, der Geschäftsführer des ASV ist: „Wir werden in den nächsten Tagen eine Lösung finden.“ Die Tribüne kann in diesem Jahr nicht auf dem Marktplatz aufgebaut werden, weil dieser umgebaut wird.

Des Weiteren gab Bürgermeister Josef Heyes in der Ratssitzung bekannt, dass der „Kaiser’s“-Markt am Rothweg in Neersen am Samstag, 24. Februar, für zwei Wochen schließen wird, weil er dann auf das Edeka-Konzept umgestellt wird. Somit stehen die Neersener ohne Einkaufsmöglichkeit im eigenen Stadtteil da, weswegen Heyes appelliert, dass Nachbarn gerade älteren Bürgern helfen, indem sie Besorgungen für sie erledigen oder sie zum Einkaufen mitnehmen. Der Bürgermeister wies zudem darauf hin, dass der Rewe-Markt in Willich einen Lieferdienst habe. msc

Mehr von Westdeutsche Zeitung