1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Spezialisten sorgen für noch mehr Know-how in Fachabteilungen

Spezialisten sorgen für noch mehr Know-how in Fachabteilungen

Das Klinikum Niederberg begrüßte kürzlich die beiden Internisten Professor Dr. Guido Heinrich Gerken und Dr. Volkmar Rolf Bongers.

Velbert. Im Helios Klinikum Niederberg arbeiten seit Monatsbeginn zwei neue Spezialisten: Professor Dr. Guido Heinrich Gerken und Dr. Volkmar Rolf Bongers stehen im Speziellen den Fachabteilungen beratend zur Seite.

Gerken ist seit dem 1. Mai 2018 als Senior Consultant in der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Palliativmedizin tätig. Zuvor arbeitete er gut 20 Jahre als Lehrstuhlinhaber und Direktor der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie an der Uniklinik Essen. Der erfahrene Mediziner ist Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Hepatologie und Spezialist für akute und chronische Lebererkrankungen. Während seiner Laufbahn hat er insbesondere Forschung über das akute und terminale Leberversagen und die Viruserkrankungen der Leber betrieben, dabei vor allem über die Hepatitis B. Er hat diverse Forschungsprojekte der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geleitet, unter anderem als Sprecher der DFG-KFO 117, die sich mit der Leberlebendspende befasst hat.

Gerken hat während seiner wissenschaftlichen Karriere mehr als 600 Originalarbeiten und gut 70 Übersichtsarbeiten veröffentlicht und war verantwortlicher Leiter für mehr als 150 klinische Studien an der Uni Essen. Zu seinen besonderen Verdiensten am Uni-Klinikum gehörten unter anderem der Aufbau des Leberschwerpunktes sowie die Entwicklung der Transplantationsmedizin und der Leberforschung.

Im Rahmen des Ausbaus des Leberschwerpunktes am Klinikum Niederberg erfolgte auch eine technische Aufrüstung der Abteilung. So wurden für die Klinik für Gastroenterologie zusätzlich ein „Fibro-scan“-Gerät zur Messung der Elastizität der Leber und ein „Limax“-Gerät zur präzisen Messung der Leberfunktion beschafft, welche bisher nur an wenigen Standorten in Deutschland möglich ist. Gerken steht beratend für alle Patienten zur Verfügung, die im Klinikum behandelt werden und hat darüber hinaus auch eine Privatambulanz eröffnet für Patienten mit gastroenterologischen und hepatologischen Erkrankungen.

Dr. Volkmar Rolf Bongers, geboren 1952 in Rheinkamp/Repelen, unterstützt seit 1. Mai die Klinik für Kardiologie, Angiologie und Diabetologie im Helios Klinikum Niederberg als Senior Consultant. Zuvor arbeitete der Experte als Abteilungsarzt für Angiologie in der Klinik für Gefäßmedizin in Essen mit dem Tätigkeitsschwerpunkt interventionelle Angiologie. Er ist Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin, Angiologie und Hämostaseologe und wird mit seiner langjährigen Erfahrung unser interdisziplinäres Gefäßzentrum verstärken.

Gemeinsam mit Dr. Gabriele Kischel-Augart (Chefärztin Gefäßchirurgie) Dr. Theodoros Moysidis (Sektionsleiter Angiologie) und Dr. Daniela Musiol (Sektionsleitung Diabetologie) wird Bongers Patienten mit Gefäßproblemen interdisziplinär behandeln. Dafür steht den Spezialisten — wie berichtet — seit Anfang 2018 eine Angio-Suite mit modernster Technik zu Verfügung, die äußerst strahlen- und kontrastmittelarm ist. „Mit Professor Gerken und Dr. Bongers konnten wir zwei leidenschaftliche Internisten und Mediziner mit ausgewiesener Expertise in Ihren Fachgebieten für unser Klinikum gewinnen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam die Schwerpunkte auszubauen und so die Versorgung der Patienten weiter zu verbessern“, sagt der Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Dr. Alexis Müller-Marbach. Red