Wülfrath: Hans-Peter Hoffmann ist tot

Wülfrath: Hans-Peter Hoffmann ist tot

Wülfrath. Vielleicht waren es die Gene seines Vaters, die ihn antrieben, sich immer wieder für die Gesellschaft einzubringen. Wie Vater Peter war auch Hans-Peter Hoffmann vielseitig engagiert und ein Aktivposten im Wülfrather Alltag.

Jetzt ist er tot. Dienstagmorgen ist Hans-Peter Hoffmann im Alter von 70 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Der gelernte Versicherungskaufmann war ein Tausendsassa. Zeit seines Lebens hat er sich eingebracht - im Interesse seiner Heimatstadt Wülfrath.

Ob Motorsportclub, Heimatbund, Werbegemeinschaft oder Bürgerverein, für den er erst im März dieses Jahres wieder in den Vorstand gewählt wurde: Er hat nicht nur geredet, er hat mitgemacht. Seine große Liebe gehörte dem Chorgesang.

Die "Deutschen Sänger", der "Liederkranz" Neviges oder das Niederbergische Mundartquintett - sein Tenor war stets gefragt. "Hoppi", wie ihn Freunde und Bekannte nannten, ist gestorben, ein überzeugter Wülfrather ist tot.