1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Mettmann

Mettmann: Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Mettmann : Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Mettmann. Am Sonntag, gegen 15:31 Uhr, wurden bei einem Verkehrsunfall zwei Personen schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall an der Einmündung Beethovenstraße/Talstraße.



Ein 39-jähriger Mettmanner fuhr mit seinem PKW Skoda auf der Talstraße in Fahrtrichtung Neandertal, als er im Einmündungsbereich zur Beethovenstraße beabsichtigte nach links in diese abzubiegen. Hierbei übersah er einen aus Richtung Neandertal kommenden PKW Renault Twingo eines 27-jährigen Düsseldorfers. Beide Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich frontal zusammen. Der 27-jährige Düsseldorfer war in seinem PKW eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Er wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Der 39-jährige Mettmanner wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Beide verblieben dort stationär. An den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen waren die Airbags ausgelöst. Es entstand ein Sachschaden im Gesamtwert von ca. 12 500 Euro. Die Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst weggeschleppt. Die Einmündung wurde für den Zeitraum der Unfallaufnahme für ca. 90 Minuten komplett gesperrt. Ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Verkehrskommissariat Nord der Kreispolizeibehörde Mettmann. red