Ein Fest für alle Generationen

Von der Bürger- zur Großveranstaltung: Die vielen Besucher des Sonnwendfestes haben sich vom Wetter nicht abhalten lassen.

Baumberg. Trotz des durchwachsenen Wetters waren am Samstagabend rund um Baumberg wahre Völkerwanderungen zu beobachten.

Die Menschen zog es zur Bürgerwiese. Denn dort veranstaltete der Baumberger Bürgerverein sein traditionelles Sonnwendfest. „Wir wollen Spaß haben, alte Bekannte und Freunde treffen. Das Wetter spielt für uns keine Rolle“, sagte Barbara Niepmann.

Was vor 35 Jahren als kleines Bürgerfest begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre immer mehr zu einer Großveranstaltung: „Anfangs feierten nur die Baumberger auf der Rheinwiese. Heute kommen tausende Besucher aus der ganzen Umgebung, um das traditionsreiche Sonnwendfest mit uns zu feiern“, sagte Dorothea Heymann, Mitglied des Bürgervereins Baumberg.

Seit 14 Jahren findet das Monheimer Kultfest auf der Bürgerwiese Baumberg statt. Dort treffen sich Alt und Jung, um die Sonnenwende zu feiern.

„ Es ist ein Generationenfest, bei dem sich jeder trifft. Die Kinder können auf der Wiese spielen und die Erwachsenen klönen“, sagte Besucherin Heike Hebig.

Das Fest zieht jedes Jahr tausende Besucher an, wobei der Aufwand für das Fest gering ist: „Unser Sonnwendfest braucht nicht viel mehr als Musik, Bier und Backfisch auf einer großen Festwiese“, sagte Heymann. Und der Tradition gemäß wird gegen Anbruch der Dunkelheit jedes Mal ein großes Feuer entzündet.

Für die richtige Stimmung sorgte am Samstag die Band Mainstream, die auch schon in den Vorjahren mehrfach beim Sonnwendfest auftrat. Die Musiker unterhielten die Masse mit einem breit gefächerten Angebot aus dem Bereich Pop und Rock.

„Bei guter Musik und einem Bier lässt sich hier ein schöner Abend verbringen. Das Sonnwendfest zeichnet sich besonders durch seine Geselligkeit und die schöne Atmosphäre aus“, sagte Besucher Paul Domin.

Mehr als 100 ehrenamtliche Helfer trugen zu einer gelungenen Veranstaltung bei. Das wussten die Besucher zu schätzen: „Es gibt kein vergleichbar großes Fest hier in Monheim. Außerdem unterstützt man den Verein, indem man mitfeiert“, sagte Besucherin Annett Böhme.

Mit dem Erlös des Festes finanziert der Bürgerverein seine Projekte. So soll das Bürgerhaus neue Stellwände bekommen, die als Infowände oder Raumteiler dienen können. Der Verein organisiert viele andere Veranstaltungen in Baumberg — darunter auch Fahrradtouren.

Die nächste findet am Sonntag, 30. Juni, statt. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr der Parkplatz an der Klappertorstraße. Die Tour führt nach Urdenbach und ist kostenlos. Anschließend wird gemeinsam gegrillt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung