1. NRW
  2. Krefeld

Sturmtief „Sabine“: Krefeld schließt alle Schulen und Kitas am Montag

Sturmtief „Sabine“ : Krefeld schließt am Montag alle Schulen und Kitas

++++ Aktuell ++++ Angesichts der Sturmwarnungen bleiben in Krefeld am Montag alle städtischen Schulen und Kitas verschiedener Träger geschlossen. Für Kinder, die dennoch die Einrichtungen erreichen, gibt es einen Notdienst.

Das für Sonntag angekündigte Sturmtief „Sabine“ hat Auswirkungen auf den Betrieb der Schulen und Kindertagesstätten in Krefeld. Wie die Stadt am Samstag mitteilte, bleiben alle städtischen Schulen und Kitas am Montag, 10. Februar 2020, geschlossen.

Die beiden Kindertagesstätten der Lebenshilfe Krefeld, die Kita Am Hauserhof und die Kita Bischofstraße, bleiben am Montag ebenfalls geschlossen. Genauso wie die sechs Einrichtungen des Evangelischen Gemeindeverbandes an der Dülkener, Breslauer-, Germania-, Kölner-, Thielen- und Märklinstraße. Für alle Kinder, die am Montag dennoch betreut werden müssen, hält der Evangelische Gemeindeverband zwei Notgruppen geöffnet. Die sind an der Breslauer Straße 10 und der Kölner Straße 480.

In den städtischen Schulen werde am Montag kein Unterricht stattfinden, so die Stadt. Für Kinder, die dennoch die Schulen erreichen sollten, werde in den Schulen ein Notdienst eingerichtet.

Auch alle städtischen Kindertageseinrichtungen bleiben komplett geschlossen. Ein Notdienst werde in den zentral gelegenen Kitas Hubertusstraße, welche durch das Team der Kita Westwall verstärkt wird, sowie Christian-Roos-Straße, unterstützt durch das Team der Ritterstraße, eingerichtet, teilt die Stadt mit.

Ab Dienstag, 11. Februar, werden der Unterricht voraussichtlich wieder stattfinden sowie die städtischen Kitas geöffnet sein.

(red)