1. NRW
  2. Krefeld

Stadtrat will trotz Corona im Seidenweberhaus tagen

Corona-Lage in Krefeld : Stadtrat will trotz Corona im Seidenweberhaus tagen

Am 4. Februar will sich der Stadtrat zum ersten Mal dieses Jahr zu einer öffentlichen Sitzung versammeln. Bisher sind alle Treffen coronabedingt abgesagt worden. Jetzt sollen unter anderem dringende Regelungen zum Coronaschutz besprochen werden.

Der Stadtrat tagt am Donnerstag, 4. Februar, um 16 Uhr in einer öffentlichen Sitzung im Seidenweberhaus. Pro Sitzung werden bis zu Besucher vor Ort zugelassen, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte.

Es ist die erste Sitzung der politischen Gremien in Krefeld in diesem Jahr. Alle Ausschuss- und Bezirksvertretungssitzungen seit Jahresbeginn wurden coronabedingt abgesagt.

Die Stadt begründet den Präsenz-Termin damit, dass auch in der aktuell schwierigen Lage unaufschiebbare Gremiumssitzungen verpflichtend duchrgeführt werden müssten, die für die politischen Entscheidungen auf kommunaler Ebene erforderlich seien. Für die Ratssitzung gebe es ein Hygienekonzept, dass an die aktuellen Vorgaben der Coronaschutzverordnung angepasst sei. Es besteht im ganzen Gebäude die Verpflichtung zum Tragen einer FFP-2-Maske. Angesichts der Pandemielage soll die persönliche Teilnahme auf das Notwendigste beschränkt werden. Es wurde festgelegt, dass pro Sitzung maximal 25 plus fünf barrierefreie Plätze für Besucher bereitgestellt werden können. Die Namen der Sitzungsteilnehmenden werden unter Berücksichtigung der von ihnen genutzten Sitzplätze erfasst. Es werden getrennte Zugangswege für Sitzungsteilnehmende und Besucher ausgewiesen. Der Aufzug darf nur jeweils von einer Person benutzt werden.

Themen auf der Tagesordnung der öffentlichen Ratssitzung sind unter anderem ein Sachstandsbericht der Verwaltung zur Coronasituation, Einbringungsanträge zum Bürgerservice der Verwaltung in Coronazeiten und zur Digitalisierung, zur Unterbringung für Obdachlose sowie kostenlose Masken für Sozialgeldbeziehende und andere Themen im Zusammenhang mit Corona, verschiedene Bebauungspläne und das Klimaschutzkonzept. Außerdem bringt die Verwaltung den Haushalt für das Jahr 2021 ein. Interessierte können die Tagesordnung und die öffentlichen Sitzungsunterlagen im Ratsportal der Stadt Krefeld einsehen unter www.krefeld.de/ratsportal. Die öffentliche Sitzung kann unter diesem Link auch per Live-Stream im Internet verfolgt werden.

(red)