Handball: Gartenstadts Traum wie eine Seifenblase geplatzt

Handball: Gartenstadts Traum wie eine Seifenblase geplatzt

Im WHV-Pokal scheitert das Team von Axel Arend mit 25:26 gegen den hohen Favoriten Halle.

Gartenstadt. Die Sensation lag in der Luft und war zum Greifen nahe, doch sieben Sekunden fehlten den Handball-Damen des SSV Gartenstadt, um gegen den haushohen Favoriten HSG Union Halle in der ersten Runde des WHV-Pokals zumindest die Verlängerung zu erreichen.

Im Handball Kreispokal erreichte Verbandsligist ASV Süchteln erst über eine Verlängerung mit einem 35:32-Sieg über Landesligist Turnerschaft Grefrath das Halbfinale. Nach 60 Minuten stand es 29:29. Ins Kreispokal-Finale bei den Frauen bereits eingezogen ist der TVAnrath nach einem deutlichen 25:11-Erfolg über die Turnerschaft St. Tönis. Die Mannschaft von Trainer Rüdiger Kliegel hat sich damit bereits einen Startplatz im HVN-Pokal gesichert und trifft im Finale auf den Sieger der Partie Grefrath gegen Gartenstadt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung