1. NRW
  2. Krefeld

Fünf Verletzte auf der A57 bei Krefeld in Krankenhäuser gebracht

Sperrung aufgehoben : Fünf Verletzte auf der A57 bei Krefeld in Krankenhäuser gebracht

Auf der Autobahn 57 nahe der Ausfahrt Krefeld-Oppum ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Mehrere Personen sind verletzt worden.

Am Freitagmorgen gegen 7.22 Uhr ist es auf der A57 in Richtung Köln nahe der Ausfahrt Krefeld-Oppum zu einem Unfall gekommen. In den Auffahrunfall seien mindestens drei Beteiligte verwickelt, erklärte die Polizei auf WZ-Anfrage. Fünf Personen seien schwer. Die Betroffenen werden in umliegenden Krankenhäusern versorgt.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen habe ein 31-Jähriger am Freitagmorgen wegen des Verkehrs seinen Transporter abbremsen müssen, berichtete die Polizei. Ein 31-Jähriger hinter ihm habe das offenbar zu spät bemerkt und sei mit seinem Fahrzeug auf das Heck aufgefahren. Dadurch sei der Transporter wiederum nach vorne auf das Auto eines 30-Jährigen geschoben worden. Alle drei Fahrer sowie zwei weitere Insassen des Transporters verletzten sich schwer. Kurzzeitig wurden zwei Fahrstreifen auf der Autobahn gesperrt.

(kst/dpa)