1. NRW
  2. Krefeld

An Krefelder Schulen und Kitas gibt es neue Corona-Fälle

Inzindez sinkt, Fallzahlen steigen : An Krefelder Schulen und Kitas gibt es neue Corona-Fälle

Die Inzidenz in Krefeld ist wieder gesunken. Die Fallzahlen steigen jedoch leicht an. Auch an Schulen und Kitas gibt es neue Fälle.

Die Corona-Fallzahlen in Krefeld sind am Donnerstag, 9. September (Stand: 0 Uhr), gestiegen: 42 Neuinfektionen meldet die Stadt Krefeld. Insgesamt 13.294 Personen haben sich bisher in Krefeld mit dem Coronavirus infiziert. Genesen sind inzwischen nach einer Corona-Infektion 12.652 Personen, 39 neu seit dem Vortag. Als aktuell infiziert gelten somit nun 463 Personen, am Vortag waren es 460 Personen.

Die Gesamtzahl aller bisher im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Personen liegt weiterhin bei 179. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, gibt das RKI mit 124,7 an. Am Vortag lag der Wert bei 136,3.

Im Krankenhaus liegen aktuell 15 Personen aus Krefeld, von ihnen sechs auf der Intensivstation, fünf werden beatmet. Bisher wurden 55.624 Erstabstriche vorgenommen, 263 davon sind offen.

An diesen Kitas und Schulen gibt es Corona-Fälle

Jeweils einen neuen Corona-Fall melden die Kita Christian-Roos-Straße, die Kita Gerberstraße, das Moltkegymnasium, die Südschule, die Robert-Jungk-Gesamtschule und die Schule an Haus Rath.

(red)