1. NRW
  2. Düsseldorf

Wann kommt der Stadtstrand? Grüne machen Druck

Wann kommt der Stadtstrand? Grüne machen Druck

Stadtverwaltung soll seit Juli prüfen, welche Flächen in Frage kommen. Jetzt soll es die Antwort geben.

Die Ratsfraktion der Grünen wird ungeduldig: Bis Oktober 2017 sollte eigentlich die Prüfung geeigneter Flächen für einen neuen Stadtstrand — wie einst das „Monkey’s Island“ — im Hafen durch die Verwaltung abgeschlossen sein. Bisher liegen aber keine Ergebnisse vor. Deshalb haben die Grünen jetzt eine Anfrage zum Sachstand für die nächste Ratssitzung am 1. Februar eingebracht.

Iris Bellstedt, die umweltpolitische Sprecherin der Grünen, hatte im Juli des vergangenen Jahres noch die Hoffnung geäußert, dass Düsseldorf keinen Sommer mehr ohne einen solchen Stadtstrand auskommen müsse. Damals war die Verwaltung vom Rat mit der Prüfung der möglichen Standorte beauftragt worden. „Inzwischen haben wir Januar — und noch ist eine Realisierung in 2018 zwar machbar, es wird aber dringend Zeit, dass die Verwaltung Ergebnisse vorlegt“, sagte Bellstedt.

Folgende Fragen sollen in der Ratssitzung beantwortet werden: Welche Flächen nun final in Frage kommen, was die Gespräche mit Gastronomen und Veranstaltungsmanagement ergeben haben und was genau die Verwaltung zu tun gedenkt, um den Stadtstrand noch in diesem Jahr fertigstellen zu können.

Bisher waren das Hafengelände oberhalb des „Paradiesstrandes“ und die Park-Landzunge am Parlamentsufer im Gespräch für einen solchen Strand, letzterer wurde von den Fraktionen als Favorit gehandelt. Zumindest für die Beauftragung der Flächenprüfung hatte es einstimmig grünes Licht der Fraktionen gegeben. Die FDP-Fraktion hatte aber vor allen Dingen angemahnt, nur solche Flächen zu prüfen, die nicht zu Lärmproblemen für Anwohner führen. Bellstedt betont an dieser Stelle, „dass wir keineswegs vorhaben, eine Ballermann-mäßige Meile aufzubauen“.

Das „Monkey’s Island“ war bis 2006 da beheimatet, wo heute das Hyatt-Hotel steht. Im Gespräch für den neuen Stadtstrand ist auch eine Attraktion wie eine stehende Welle nach Münchener Vorbild.