1. NRW
  2. Düsseldorf

St. Vinzenz: OPs bleiben nach Fliegenalarm zu

St. Vinzenz: OPs bleiben nach Fliegenalarm zu

Noch ist nicht absehbar, wann die Operationssäle wieder öffnen. Ein Gutachter wird nun eingeschaltet.

Düsseldorf. Weil im neuen Operations-Trakt Fruchtfliegen entdeckt wurden, musste das St. Vinzenz — wie berichtet — zwei seiner gerade erst im Juni eröffneten OP-Säle schließen. Noch ist überhaupt nicht absehbar, wann die beiden Räume im goldfarbenen Klinikanbau an der Jülicher Straße wieder genutzt werden können. Denn nun muss ein Gutachter ermitteln, wie es zur Feuchtigkeit im Neubau gekommen ist. So ein Experte sei, insbesondere in der Ferienzeit, nicht so schnell zu finden. Es mussten bereits Operationen verschoben werden.

Und um den Ausfall von zwei der sechs OP-Säle zu kompensieren, wurden die OP-Zeiten in den verbliebenen Räumen verlängert. Nach Rücksprache mit den Patienten seien einige im Marienkrankenhaus Kaiserswerth operiert worden. Notfälle seien nicht betroffen, so Sprecher Peter Schmitz.