Beste deutsche Teams im Duell

Rhein-Neckar Löwen treffen im Dome auf Flensburg.

Am 22. August wird die Handballspielzeit 2018/2019 in Deutschland mit dem Super Cup eingeläutet. In diesem Jahr wird der erste Titel der Saison im Düsseldorfer Dome ausgespielt. Um 19.30 Uhr stehen sich der Deutsche Meister SG Flensburg-Handewitt und die DHB-Pokal-Sieger SG Flensburg-Handewitt gegenüber.

Das Prestigeduell zwischen Meister und Pokalsieger gibt es seit 1994. Beim Debüt standen sich der THW Kiel und die SG Wallau-Massenheim gegenüber. Überraschungssieger der Premiere wurde die SG Wallau-Massenheim. Rekordmeister THW Kiel ist bis heute unangefochtener Rekordsieger des Super Cups. Bei 19 Teilnahmen sicherten sich die Zebras neunmal den ersten Titel der Saison. In den vergangenen beiden Jahren gewannen die Rhein-Neckar Löwen zum Auftakt der Saison den Super Cup.

In der abgelaufenen Spielzeit lieferten sich die beiden derzeit besten deutschen Mannschaften einen spannenden Kampf um die nationale Meisterschaft. Erst am letzten Spieltag sicherten sich die Flensburger den Titel — zum zweiten Mal ging die Schale nach 2004 in den hohen Norden.

Der Super Cup feiert in diesem Jahr seine Premiere im Düsseldorfer Dome und wird erstmals in der 13 000 Zuschauer fassenden Arena ausgetragen. „Der Rather Dome bietet ideale Voraussetzungen für unseren Saisonstart. Ich bin sicher, dass es uns gemeinsam gelingen wird, beide Teams mit einem würdigen und angemessenen Rahmen willkommen zu heißen. Für die Unterstützung durch die Clubs sind wir sehr dankbar“, sagt Frank Bohmann, Geschäftsführer der Handball-Bundesliga (HBL). Der Super Cup in Düsseldorf bietet den Zuschauern Spitzenhandball der Extraklasse, beide Mannschaften haben zahlreiche aktuelle Nationalspieler aus den unterschiedlichsten Nationen unter Vertrag.

Mehr von Westdeutsche Zeitung