1. NRW
  2. Düsseldorf

Polizei fasst Mann, der Spielhalle und Kiosk überfallen hat

Polizei fasst Mann, der Spielhalle und Kiosk überfallen hat

Mitte Juni hatte der Räuber zwei Mal in der Düsseldorfer Innenstadt zugeschlagen. Große Ohrlöcher spielten bei der Fahndung eine wichtige Rolle.

Düsseldorf. Einem Aufruf der Düsseldorfer Polizei im Juni folgte Anfang Juli ein gefasster Räuber. Der 41-Jährige, der eine Spielhalle an der Graf-Adolf- und einen Kiosk an der Immermannstraße überfallen hatte, sitzt nun in Untersuchungshaft. Das teilte die Polizei am Montagmorgen mit.

Beide Überfälle im Juni waren mit einer Schusswaffe begangen worden, die Polizei ging kurz nach der zweiten Tat mit großer Sicherheit davon aus, dass beide Raubdelikte vom selben Mann begangenen worden waren. Große Löcher in den Ohren und die kräftige Figuren waren dabei wichtige Hinweise. Aus Überwachungskameras kamen zudem Bilder, mit denen die Polizei die Fahndung verschärfte.

Der Mann, der nach Angaben der Polizei keinen festen Wohnsitz hat, wurde am Wochenende einem Haftrichter vorgeführt. Der Mann konnte im Umfeld der Charlottenstraße ermittelt werden. Bei der Festnahme beim Verlassen eines Lokals trug er eine scharfe Schusswaffe bei sich. Der 41-Jährige streitet die Taten ab.