Velbert: Spielhalle überfallen - Täter flüchtet mit nacktem Oberkörper

Velbert : Spielhalle überfallen - Täter flüchtet mit nacktem Oberkörper

Velbert. In der Nacht zu Mittwoch ist eine Spielhalle an der Friedrichstraße in Velbert- Mitte überfallen worden. Ein maskierter Mann griff die 21-jährige Angestellte an, als diese laut Polizei gerade mit Reinigungsarbeiten beschäftigt war.

Er überwältigte die Frau und forderte Bargeld von ihr.

Die Mitarbeiterin öffnete die Kasse und der Täter wollte mit Bargeld, dass er in einer Plastiktüte verstaut hatte, flüchten. Ein aufmerksamer Gast war jedoch auf den Überfall aufmerksam geworden und versuchte, den Räuber an seiner Flucht zu hindern, dabei riss er ihm seine Maskierung und einen Teil seiner Kleidung vom Körper. Der Räuber konnte nach einem kurzen Kampf mit nacktem Oberkörper in Richtung Friedrich-Ebert-Straße flüchten. Die Beute ließ er zurück.

Bei dem Gerangel zog sich der 40- jährige Gast leichte Verletzungen an Knie und Oberkörper zu. Die Mitarbeiterin blieb unverletzt. Der Täter wird als circa 23 Jahre bis 30 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß beschrieben. Er hatte eine sehr schlanke Statur, kurze, dunkle Haare und braune Augen. Maskiert war er mit einem schwarzen Tuch, dass er über Mund und Nase gezogen hatte. Außerdem trug er ein weißes Cappi.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert unter der Rufnummer 02051/946-6110 jederzeit entgegen. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung