1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Saisonfinale zum Stadtjubiläum

Saisonfinale zum Stadtjubiläum

Der Große Preis der Landeshauptstadt ist mit 55 000 Euro Preisgeld dotiert. Am Start des Hauptrennens sind acht Pferde.

Düsseldorf. Acht Rennen werden am Samstag beim Galopp-Saisonfinale auf dem Grafenberg, das ganz im Zeichen des Stadtjubiläums „725 Jahre Düsseldorf“ steht, ausgetragen. Im Mittelpunkt steht mit dem Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf ein sportlicher Leckerbissen für die Turf-Fans. In dieser Gruppe III-Prüfung über 1700 Meter, dotiert mit 55 000 Euro Preisgeld, kommen neun der besten deutschen Meilenpferde an den Start.

Die klassische Siegerin Akua’da mit dem Slowaken Josef Bojko im Sattel wurde sogar nachgemeldet. Ihr Erfolgstrainer Andreas Wöhler aus Gütersloh gewann das Rennen im Vorjahr mit King’s Hall unter Championjockey Andrasch Starke. Der sitzt in diesem Jahr auf einem weiteren Wöhler-Crack mit Empire Storm und kann nach Experten-Meinung alle schlagen. Andreas Wöhler selbst weilt allerdings zur selben Zeit im Pariser Bois de Boulogne, wo der von ihm betreute deutsche Hengst Novellist im mit 4,8 Millionen Euro dotierten Prix de l’Arc de Triomphe an den Start gehen wird. Das Rennen wird den Besuchern um 16.45 Uhr live über TV auf dem Grafenberg gezeigt.

In Düsseldorf steigt das Hauptrennen um 15.55 Uhr. Der Große Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf zeigt sich dabei offener denn je. Einen deutlichen Hinweis verdient auch Weltklassegalopper Zazou (Waldemar Hickst/Alexander Pietsch), der in diesem Feld das Zünglein an der Waage sein könnte. Für den Derby-Siebten Flamingo Star wurde sogar eigens der Engländer Ted Durcan (35 Saisonsiege auf der Insel) gebucht.

13 der 76 Starter werden dabei auf dem heimischen Grafenberg vorbereitet, wobei Trainer Sascha Smrczek allein neun chancenreiche Pferde im Rahmenprogramm aufbieten wird. „Der Boden wird aufgrund der Witterung elastisch sein. Ich rechne mit dem ein oder anderen Sieg“, sagt Smrczek, der dieses Jahr auch in der Schweiz und Frankreich Pferde am Start hat.