Düsseldorf: Der SC West meldet sich zurück

Düsseldorf : Der SC West meldet sich zurück

Auf zwei klare Niederlagen folgt ein 3:1 gegen Essen.

Düsseldorf. Zwei deutliche Niederlagen musste der SC West in der Fußball-Oberliga zuletzt verarbeiten. Dem 1:4 gegen den VfB Hilden folgte unter der Woche eine 0:5-Klatsche in Krefeld-Fischeln. Am Sonntag fand die Mannschaft von Trainer Marcus John wieder in die Erfolgsspur. Gegen Schwarz-Weiß Essen setzten sich die Oberkasseler mit 3:1 (1:1) durch und verbesserten sich mit ihrem fünften Saisonsieg auf den sechsten Tabellenplatz. „Das war ein wichtiger Erfolg, auch weil wir die Essener so auf Distanz halten konnten in der Tabelle“, sagte John. „Die Mannschaft hat eine insgesamt gute Reaktion auf die zuletzt schlechten Ergebnisse gezeigt.“

Ryutaro Omote hatte den SC West bereits nach vier Minuten in Führung gebracht, doch dies verlieh der John-Elf nicht die erhoffte Stabilität. „Ein individueller Fehler bringt uns den Ausgleich ein. Das darf nicht passieren“, kritisierte John. Canel Cetin hatte sich bei einem Rückpass zu Torhüter Sebastian Siebenbach verschätzt und Essens Bernad Gllogjani förmlich eingeladen, der sich mit dem 1:1 bedankte.

Simon Deuß verwandelte nach 57 Minuten einen Strafstoß und brachte die spielbestimmenden Gastgeber wieder in Front. Trotz Überlegenheit musste West bis in die Schlussphase hinein zittern. Sechs Minuten vor dem Ende beseitigte Shunya Hashimoto mit seinem Tor dann aber alle Zweifel am dreifachen Punktgewinn. „Sebastian Siebenbach hat einige gute Paraden gezeigt. Er hatte heute großen Anteil an unserem Sieg“, sprach John ein Lob an seinen Torhüter aus.

SC West: Siebenbach — Cetin, Kosmala, Hashimoto (90. Schreuers), Forster (77. Nakamura) — Zilgens, Ewertz, Stutz (69. Ordelheide), Keseroglu, Omote — Deuß Tore: 1:0 (4.) Omote, 1:1 (13.) Gllogjani, 2:1 (57./Foulelfmeter) Deuß, 3:1 (84.) Hashimoto

Mehr von Westdeutsche Zeitung