Investition in große Kunst

Düsseldorf. Mit Martin Schläpfer hat sich in Düsseldorf nicht nur der Tanz verändert. Dem Choreografen ist es gelungen, die Ballettkunst als Botschafter des modernen Lebens einzusetzen.

Wer zu Schläpfer geht, blickt neu auf die großen Themen der Menschheit.

Und erhält obendrein eine Lehrstunde im Begreifen von Musik. Das hat sich herumgesprochen und strahlt zurück auf Düsseldorf, das mit Tanzhaus, Tanzmesse und dem Ballett am Rhein als Zentrum für Tanz endlich wahrgenommen wird — nicht nur in Deutschland, auch in Europa.

Das Balletthaus ist eine Investition in die Zukunft der Düsseldorfer Kultur und deswegen richtig. Und es ist, wie OB Dirk Elbers gestern betonte, eine „Wertschätzung der Arbeit Martin Schläpfers“, dessen Licht innerhalb der Hochkultur dieser Stadt besonders hell leuchtet.