1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Kulinarische Weltreise in der alten Paket-Post

Düsseldorf : Kulinarische Weltreise in der alten Paket-Post

Street-Food-Festival bietet Straßenessen mit frischen Zutaten.

Düsseldorf. Das Gelände des ehemaligen Postverteilzentrums am Hauptbahnhof ist zu einer beliebten Adresse für Kulturangebote geworden. Das Wochenende stand dort beim Straßenfest ganz im Zeichen der Kochkunst.

Hier gaben diverse Stände mit internationaler Küche, mit ihren unterschiedlichen Gerüchen und der landestypischen Musik schon beim Vorbeigehen das Gefühl einer kleinen Weltreise. Dieses Gefühl war für Veranstaltungsleiter Deniz Pulathaneli entscheidend: „Eine authentische Präsentation ist genauso wichtig wie das Essen selbst. Die Leute sollen sich ja wohl fühlen, wenn sie hier essen.“

Auch wenn es mittlerweile viele solcher Veranstaltungen gibt, und das Street-Food-Festival nun schon seit drei Jahren durch Deutschland reist, spürt er keinen Besucherrückgang. Auch Cheesecake-Konditorin Daniela von Desserts Inc. hat keine Angst vor wachsender Konkurrenz. Stattdessen freut sie sich darüber, dass immer mehr Leute gutes Essen schätzen und bereit sind, Geld dafür zu zahlen.

Geld schien bei sechs bis zehn Euro für eine Mahlzeit tatsächlich keine Rolle zu spielen, wenn dafür frische Zutaten verwendet werden. Besucherin Cathy (30) findet es zudem gut, dass das Festival immer professioneller wird, auch wenn es jetzt drei Euro Eintritt kostet. „Als ich das letzte Mal hier war, gab es kaum Sitzmöglichkeiten. Das wurde direkt verbessert“, sagte sie, als sie und ihre Freundin Patricia (33) mit vollbepackten Taschen über das Gelände gingen. Während draußen die Stände standen, waren die Innenräume wie eine Messe aufgebaut, in denen Liköre, Pestos, oder Schokolade zum Probieren und Verkaufen angeboten werden. Das Festival findet rund 30 Mal im Jahr statt. Das nächste in Düsseldorf ist am 23. und 24. September.