HSG-Nachwuchs unterliegt BHC

HSG-Nachwuchs unterliegt BHC

Wie beim Super-Cup verlieren die A-Junioren der HSG-Düsseldorf-Neuss auch in der Bundesliga gegen das Sieberger-Team

Düsseldorf. Zum Auftakt der Jugend-Bundesliga-Spielzeit 2018/2019 musste die HSG Neuss/Düsseldorf eine 24:30 (12:13)-Niederlage gegen den vom Ex-Düsseldorfer Jens Sieberger betreuten Bergischen HC hinnehmen. Vor über 100 Zuschauern zog der Vorjahresvierte — wie schon im Spiel um Platz 3 beim Jugendturnier vor dem Super Cup — den Kürzeren. Das Team von Patrick Luig war der Sieberger-Truppe vor zweieinhalb Wochen im Rather Dome mit 25:30 unterlegen.

Schon früh mussten die Gastgeber diesmal den verletzungsbedingten Ausfall von Tim Schröder hinnehmen. Bis zur Pause sahen die Zuschauer eine recht ausgeglichene Partie. Nach der Pause zog die Sieberger-Truppe über 17:13, 22:15 bis auf 25:17 vorentscheidend davon. Am Ende gewann der Nachwuchs des Bundesligisten Bergischen HC 30:24.

Nicht nur für Jens Sieberger war die Partie in der Sporthalle an der Rückertstraße etwas Besonderes sondern auch für Justus Ammelung. Sowohl der Coach als auch der 16-jährige Linksaußen kehrten mit dem BHC an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Der Düsseldorfer Ammelung entschied sich in Saison 2016/2017, für den Wechsel zum Bergischen HC und gewann 2017 mit der C-Jugend die Niederrheinmeisterschaft.

Der Auswahlspieler des Handballverbandes Niederrhein bestritt am Samstag ausgerechnet in seiner ehemaligen Heimhalle sein erstes Spiel in der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH). Sieberger wechselte den Linksaußen in der 26. Minute ein, Ammelung dankte das in ihn gesetzte Vertrauen mit einer guten Leistung und drei Treffern. Gemeinsam mit seinem Bruder Max ist er seit 2016 auch als Schiedsrichter aktiv, seit dieser Saison pfeift das Gespann Ammelung & Ammelung für Fortuna Düsseldorf.

Mehr von Westdeutsche Zeitung