Fortunas U 19 empfängt Gladbach

Fortunas U 19 empfängt Gladbach

Start in die Restsaison der A-Jugend-Bundesliga hat es in sich.

Gleich mit einem „Knaller“ beginnt für Fortunas U19-Fußballer das neue Jahr in der A-Junioren-Bundesliga. Das Team von Sinisa Suker empfängt heute den Niederrheinrivalen Borussia Mönchengladbach. „Wir haben das Hinspiel gewonnen und wollen natürlich nun auch im Rückspiel die Nase vorne haben. Aber wir wissen auch, wie schwer die Aufgabe wird“, sagt Sinisa Suker nach einer „guten Vorbereitung“ seines Teams. Die in Abstiegsgefahr schwebenden „Fohlen“ verstärkten sich im Winter mit dem polnischen Junioren-Nationalspieler Riccardo Grym (Bayer Leverkusen) und Top-Torjäger Justin Steinkötter (Preußen Münster). Auf der anderen Seite muss die Fortuna noch auf die Verletzten Luca Kazelis und Georgios Siadas verzichten.

In der U 17-Niederrheinliga will es für die B-Jugend des BV 04 auch im neuen Jahr nicht rund laufen. Im Nachholspiel gegen die U 16 des MSV Duisburg setzte es für das Tabellenschlusslicht unter der Woche beim 0:4 (0:3) die nächste Niederlage. Morgen geht es für die Elf von Youssef Aitzmani nun zum Wuppertaler SV, der auf Rang sechs jenseits von Gut und Böse liegt. Etwas mehr Spannung verspricht das Verfolgerduell zwischen Fortunas U16 und der U17 von Rot-Weiss Oberhausen. Während die fünftplatzierte Fortuna befreit aufspielen kann, darf sich das auf Platz vier liegende RWO bei noch kleinen Aufstiegschancen keinen Ausrutscher erlauben.

Bei den C-Junioren kann Fortunas U15 einen großen Schritt in Richtung Aufstieg machen. Allerdings sollte der Spitzenreiter vor dem Gipfeltreffen beim Verfolger Bergisch Born gewarnt sein. Der SSV sorgte unter der Woche mit einem Erfolg im Niederrheinpokal über Borussia Mönchengladbach für Furore. Ein Schlüsselspiel wartet im Tabellenkeller auch auf die 1.Jugend-Fußball-Akademie. Beim Schlusslicht SG Orken-Noithausen zählt im Prinzip nur ein Sieg.