1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

0:0 zur Pause zwischen Fortuna Düsseldorf und Schalke 04​

Fußball-Bundesliga : 0:0 zur Pause zwischen Fortuna und Schalke

Trotz leichter Vorteile und mehr Ballbesitz kann sich Fortuna gegen Schalke vor dem gegenerischen Tor (noch) nicht durchsetzen.

Fortuna Düsseldorf will, schafft es aber nicht, sich gute Chancen herauszuspielen. Und Schalke 04 wartet ab und geht kein Risiko ein. So steht es nach 45 Minuten in der Arena noch 0:0.

Gleich fünf Veränderungen hat Fortunas Trainer Uwe Rösler im Vergleich zu seiner Startelf in Köln vorgenommen, um den von ihm gefordert Pflichtsieg gegen den kriselnden FC Schalke zu sichern. Neben Kaan Ayhan, Valon Berisha und Markus Suttner kehrte zudem Marcel Sobottka ins Team zurück. Und nicht ganz überraschend stellte der Cheftrainer auch Rouwen Hennings wieder an die Seite von Kenan Karaman. Steven Skrzybski, der in Köln beide Tore der Fortuna vorbereitet hatte, musste erstmal mit einem Platz auf der Tribüne (Corona-Ersatzbank) vorlieb nehmen. Ex-Fortune Benito Raman fehlte hingegen beim Gegner ganz. Die Ansage von Rösler wenige Minuten vor dem Spiel war eindeutig: „Heute muss es über 94 Minuten rappeln.“ Das sollte die Mannschaft nur noch umsetzen, um dem immer größer werdenden Druck standzuhalten.

Fortuna begann ruhig und kontrolliert, wollte das nicht unbedingt in den ersten fünf Minuten gewinnen oder verlieren. Während die Schalker auf Fehler des Gegners warteten und wenig in die Offensive investierten, waren die Gastgeber spielbestimmend, ohne sich allerdings gute Torgelegenheiten herauszuspielen, weil die letzten Pässe nicht genau genug kamen. Der Abschluss von Karaman nach Ayhan-Zuspiel war zu harmlos. Der erste vielversprechende Angriff der Knappen (21. Minute) war da deutlich gefährlicher. Daniel Caligiuri blieb glücklich im Ballbesitz und tauchte dann frei vor Florian Kastenmeier auf. Fortunas Torhüter reagierte glänzend und verhinderte einen Rückstand. Mehr als ein strammer Schuss, mit dem Schalke Keeper-Schubert Probleme hatte, kam bis zur Pause nicht bei den Angriffsbemühungen des Rösler-Teams heraus. Da Schalke enttäuschte - zumindest im Spielaufbau ist es bisher ein unansehnliches Spiel.

Aufstellungen:

Fortuna: Kastenmeier - Ayhan, Hoffmann, Suttner - Zimmermann, Sobottka, Stöger, Berisha, Thommy - Hennings, Karaman

Kader Fortuna: Rensing - Morales, Bodzek, Gießelmann, Fink, Ofori, Zanka, Skrzybski, Zimmer

Schalke 04: Schubert - Kabak, Sané, Nastasic - Kenny, Schöpf, McKennie, Oczipka - Caligiuri, Burgstaller, Matondo

Schiedsrichter: Welz (Wiesbaden)

Zuschauer: -

Gelbe Karten: - / Burgstaller, Kabak

Beste Spieler: Ayhan / Schöpf

Spielnote: 4-