1. NRW
  2. Düsseldorf

Wochenende: Düsseldorf: Tipps für das sonnige Wochenende

Wochenende : Düsseldorf: Tipps für das sonnige Wochenende

Von Minigolf bis zu Tretboot: Bei bis zu 26 Grad gibt es viele Gründe, den Tag im Freien zu verbringen.

Fast hat man sich an den Dauerzustand des Bombenwetters gewöhnt. Trotzdem sollte niemand das nächste meteorologische Geschenk verpassen: Ein Wochenende mit schönstem Spätsommerwetter steht bevor — mitten im Oktober. Damit das auch jeder gebührend nutzen kann, hat unsere Redaktion ein paar Tipps für Unternehmungen am Wochenende zusammengetragen. Vor allem der Samstag sollte draußen genutzt werden: Die Temperaturen erreichen 26 Grad und die Regenwahrscheinlichkeit liegt — bei einem wolkenlosen Himmel kein Wunder — bei null Prozent. Und auch der Sonntag wird schön, erst in der Nacht zu Montag soll es wieder regnen. Jetzt aber erst mal raus in die Herbstsonne:

Grafenberger Wald Die meisten kennen ihn sicher, den Grafenberger Wald mit seinem großzügigen Wildpark. Doch gerade jetzt im Herbst hat dieser Ort einen besonderen Zauber. Auf der Wild-Wiese beispielsweise kann man den Rehen ganz nah kommen, wer Glück hat, sieht die jungen Wildschweine miteinander raufen. Füttern ist im Wildpark erlaubt, wenn es sich um Äpfel und Möhren oder das vor Ort für einen Euro zu kaufende Futter handelt. Wir empfehlen: Mit den Fahrrädern hinfahren und sich für den steilen Anstieg auf dem Hinweg mit einem gemütlichen Picknick belohnen. Schöne Plätze gibt es im Grafenberger Wald genug. Rennbahnstraße 60, geöffnet von 9 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Am Unterbacher See gibt es die unterschiedlichsten Tretboote. Archiv: A. Otto
Am Unterbacher See gibt es die unterschiedlichsten Tretboote. Archiv: A. Otto Foto: Achim Otto


Sport Bei einigen Sportarten endet in diesen (schönen) Tagen die Freiluftsaison, zum Beispiel beim Tennis. Höchste Zeit also, heute noch mal in der Sonne Bälle zu schlagen und über die rote Asche zu rutschen. Wer nicht in einem Klub ist, kann auch einen öffentlichen Platz mieten, zum Beispiel auf der Anlage des SV Lohausen am Neusser Weg (ab 12 Euro die Stunde). Natürlich, echte Hobbyfußballer spielen möglichst das ganze Jahr über draußen, aber so angenehm wie an diesen Spätsommertagen jagt man dem Ball nun garantiert lange nicht mehr hinterher — zum Beispiel auf den Rasenfeldern der Rheinwiesen an der Cecilienallee oder im Arena-Sportpark.


Unterbacher See Am Unterbacher See sind die beiden Strandbäder zurzeit von 10 bis 19 Uhr geöffnet (vier Euro Erwachsene, Jugendliche 2,30, Kinder bis 13 ein Euro pro Tag). Hartgesottene Städter können hier einen Sprung in den gut 16 Grad kalten See wagen. Wen es eher auf das Wasser treibt, ist beim Bootsverleih gut aufgehoben, wo es neben Segeljollen auch die unvermeidlichen Tretboote gibt. Wer mit Wasser nichts am Hut hat, könnte es mal mit einem Ausflug nach oben im Hochseilklettergarten (Am Kleinforst 260) versuchen. Preise ab 15 (Kinder/Jugendliche) bzw. 19 Euro (Erwachsene). (Infos: Tel. 0211/4747 6780).

Die Minigolf-Anlage in Niederkassel. Foto: lonn
Die Minigolf-Anlage in Niederkassel. Foto: lonn Foto: Maximilian Lonn

Minigolf Wer die Platzreife für den 18-Loch-Golfplatz noch nicht geschafft hat, der kann ja alternativ eine Runde Minigolf spielen. Eine der schönsten Anlagen liegt im Stadtteil Niederkassel direkt am Rhein, am Kaiser-Friedrich-Ring 72. Die 18 Bahnen (Erwachsene 4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro) sind sehr kreativ gestaltet. Wer einen kleinen Imbiss zu sich nehmen möchte, der findet im Terrassen-Café mit etwa 100 Außen-Plätzen eine Speisekarte mit kalten und warmen Gerichten. Außerdem gibt es noch zwei Bodentrampoline, Tischtennisplatten, einen Spielplatz mit Rutsche, Wippe und Minicars. Geöffnet ist von 10.30 bis 21 Uhr.

Open-Air-Kino Seit Mittwoch dient der Ueckerplatz mit seinen geschwungenen Sitzbänken wieder als Open-Air-Kino. Die gemeinnützige Firma art.vision hat dort mit dem „HafenKunstKino“ die erste permanente Installation für Film- und Videokunst im öffentlichen Raum entwickelt. 30 Minuten nach Sonnenuntergang werden vom Kinoprojektionsturm Kunstfilme präsentiert: Stummfilme, 3D-Filme, Animationsfilme, experimentelle Filme oder Videokunst.