Diese drei Düsseldorfer Gruppen bekommen die Goldenen Besen

Auszeichnung : Die „Goldene Besen“ 2019 gehen an drei Düsseldorfer Gruppen

Die Auszeichnung richtet sich an Düsseldorfer, die sich besonders um die Sauberkeit der Stadt bemühen. Auch eine Schulklasse ist unter den Gewinnern.

Für ihren Einsatz für ein sauberes Düsseldorf hat Oberbürgermeister Thomas Geisel gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Vereins Pro Düsseldorf, Ingo Lentz, am Montag im Rathaus drei Goldene Besen verliehen. Je einer davon ging an die GGS Regenbogenschule, die Bürgergruppe Rath & Tat und den Verein Düssel-Taucher. Der Goldene Besen wurde in diesem Jahr zum 19. Mal vergeben – diesmal an drei Gruppen.

Unter dem Motto „Wir sind jeck – wir machen den Dreck weg!“ beteiligte sich die Regenbogenschule 2018 zum ersten Mal am Dreck-weg-Tag. Die Düssel-Taucher gehören zu den regelmäßigen Teilnehmern des Dreck-weg-Tages. Angefangen haben sie im Kö-Graben. Rath & Tat ist eine Gruppe von Menschen, die sich für ihren Stadtteil, ihr Quartier, engagieren. Sie sind seit Jahren fester Bestandteil des Düsseldorfer Dreck-weg-Tages.

Der Preis des Goldenen Besens ist mit 400 Euro für Gruppen dotiert. Die 1200 Euro werden von der PSD-Bank, die neben der Landeshauptstadt Düsseldorf Pro Düsseldorf beim Dreck-weg-Tag jährlich mit 25 000 Euro unterstützt, zur Verfügung gestellt.

Zum Abschluss sagte Geisel: „Der kurz bevorstehende Dreck-weg-Tag am 6. April wird dank des großen Engagements der Mitglieder von Pro Düsseldorf sicher wieder viele Menschen zum Mitmachen motivieren.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung