Auto geklaut, gecrasht und angezündet: Trio vor Düsseldorfer Gericht

Gericht : Auto geklaut, gecrasht und angezündet: Trio vor Düsseldorfer Gericht

Aus der Werkstatt seines Vaters hatte ein junger Mann mit zwei weiteren einen Audi A8 geklaut. Die Spritztour endete an der Leitplanke – und mit Urteilen des Gerichts.

Kurioser Fall vor Gericht: Der Sohn eines Werkstatt-Besitzers, der Mechaniker und ein weiterer Kumpel hatten vor fast einem Jahr aus der Autowerkstatt des Vaters einen Audi A8 geklaut. Die Spritztour endete mit Tempo 200 durch einen geplatzten Reifen an der Leitplanke. Und dann brannte das Trio den Sportwagen auch noch ab. Gestern saßen die Autodiebe auf der Anklagebank. Von der Polizei vernommen, gaben die drei sofort alles zu. Und sie teilten sich den Schaden, zahlten dem Autobesitzer über 13 000 Euro. Das Trio wurde zu Bewährungsstrafen von vier Monaten bis zu acht Monaten verurteilt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung