Die gute Tat: Alte Brille beim Optiker spenden

Gute Tat : Alte Brille beim Optiker spenden

Die Sehhilfen werden gesammelt und weltweit verteilt.

Der Kopf unserer Tochter ist gewachsen, ihre erste Brille passt da nicht mehr drauf. Nostalgiker wie wir sind, haben wir natürlich die ersten Schuhe, den ersten Strampler, das erste Kuscheltier aufgehoben, deshalb hingen wir zum Glück nicht so sehr an der ersten Brille. Aber was macht man dann damit?

Die Google-Suche „Brille spenden Düsseldorf“ brachte die Antwort. Sie ergab mehrere Optiker in der Stadt, bei denen man alte Brillen abgeben kann. Wir entschieden uns für einen an der Bahnstraße/Ecke Kö. Wir betraten das Geschäft ein wenig skeptisch, schließlich bedeuteten wir für den Verkäufer keinen Umsatz. Der sehr freundliche Mann blieb aber mindestens genauso freundlich, als wir ihm erklärten, warum wir sein Geschäft besuchen. Und er erklärte uns, was mit der Brille nun geschieht: Der Zentralverband der Optiker sammelt alte Brillen aus ganz Deutschland, sortiert sie und gibt sie dann in Länder, in denen sich viele Menschen leider keine Brille leisten können, diese aber dringend benötigen, um in der Schule mitkommen zu können oder ihrer Arbeit nachzugehen. Der Sinn leuchtet schnell ein, wenn man sich kurz vorstellt, dass die Menschen, mit denen man arbeitet und die eine Brille tragen, keine hätten. che