Der chinesische Drache tanzt im Oktober in Düsseldorf

Der chinesische Drache tanzt im Oktober in Düsseldorf

Düsseldorf bekommt Zuschlag für Chinafest. Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen und China sollen weiter intensiviert werden

Düsseldorf. China ist auf der Überholspur. Die Wirtschaft des Landes hat trotz der Krise hohe Wachstumsraten. Als Exportweltmeister hat uns China schon abgelöst. In den letzten Jahren sind viele Unternehmen aus China ins Ausland expandiert. Immer mehr Firmen aus dem Reich der Mitte siedeln sich auch in Nordrhein-Westfalen an.

"Es hat einen enormen Anstieg gegeben, die Zahl der Firmen hat sich seit 2003 versechsfacht", sagt Stephanie Beeres von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW-Invest. Knapp 700 chinesische Unternehmen gibt es mittlerweile in Nordrhein-Westfalen.

Offensichtlich finden die hier attraktive Bedingungen für eine wirtschaftliche Expansion. In Düsseldorf bemühen sich gleich mehrere Einrichtungen von Stadt und Land um Neuansiedlungen. Neben der landeseigenen Gesellschaft NRW-Invest betreibt die Stadt Düsseldorf über das "China-Kompetenzzentrum" Wirtschaftsförderung.

Die intensiven Bemühungen um chinesische Investitionen tragen auch in Düsseldorf Früchte: Knapp 300 Unternehmen haben sich mittlerweile in der Landeshauptstadt angesiedelt. "Unser gutes Netzwerk und der einzigartige Rundum-Service für chinesische Unternehmen machen Düsseldorf zum schnellwachsendsten Standort in Deutschland", sagt Düsseldorfer Beigeordnete Wilfried Kruse. Auch der Düsseldorfer Stand auf der Expo in Shanghai sei bei steigenden Besucherzahlen ein guter Werbeträger für die Stadt.

Der gute Ruf des Standorts Düsseldorfs hat jetzt zu einem weiteren Ausbau der Zusammenarbeit geführt: Die Stadt Düsseldorf hat den Zuschlag für ein nordrhein-westfälisches "Chinafest" bekommen. Unter dem Motto "Chinafest Nordrhein-Westfalen 2010 - Der Drache tanzt in Düsseldorf" findet die Veranstaltung am 9. Oktober auf der Königsallee statt.

"Das China-Fest macht die vielseitige chinesische Kultur in Düsseldorf erlebbar und demonstriert die Internationalität unserer Stadt", freut sich Oberbürgermeister Dirk Elbers auf das Fest. Geplant ist das Chinafest als ganztägiges Bühnen- und Straßenfest. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich die chinesische Kultur.

Im Wettbewerb um die Ausrichtung des ersten Chinafests setzte sich Düsseldorf gegen Ruhrgebietsstädte wie Duisburg durch. Offensichtlich auf ausdrücklichen Wunsch der Chinesen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung