Langerfeld.: Der musikalische Juli in der Bandfabrik

Langerfeld. : Der musikalische Juli in der Bandfabrik

Stereorail, das Ulrich Rasch Trio und das Nuberg Ensemble treten in Langerfeld auf.

Schon jetzt heißt es Karten sichern für die ersten Juli-Veranstaltungen in der Bandfabrik in Langerfeld, Schwelmer Straße 133. Den Start machen Stereorail & Gäste in der Reihe „Acoustic Only - Summer Open Air Special“ am  Mittwoch, 3. Juli, um 20 Uhr (Eintritt zehn Euro).

Das Open Air läuft bei gutem Wetter in der besonderen Atmosphäre im illuminierten Garten der Bandfabrik. Stühle und Getränke sind vorhanden, Decken und Snacks können Gäste gerne für ein Picknick im Garten mitbringen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung wie gewohnt in der ehemaligen Bandfabrik statt.

Das Wuppertaler Singer-Songwriter/Acoustic-Rock-Trio Stereorail erzählt mit eingängigen Melodien Geschichten über die wichtigen Themen im Leben. Es geht also um Herzschmerz, Angst, Freude, Liebe, Wuppertal und Whiskey-Cola.

Mal ruhig, mal poppig, mal witzig, mal rockig - aber dabei immer mit ihrem markanten Sound, der getragen wird durch die warme klare Röhre von Frontsänger Björn, begleitet von Gitarren und Piano und vor allem Spaß an der Musik. Der zweite Act des Abends wird noch kurzfristig bekanntgegeben.

Das Ulrich Rasch Trio ist am kommenden Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr in Langerfeld zu Gast (VVK 13 Euro / Abendkasse 15 Euro). Almost New ist der augenzwinkernde Programmtitel. Er bezieht sich sowohl auf die Kompositionen, die zum Teil schon vor längerer Zeit entstanden, aber völlig zeitlos sind, als auch auf die drei Profimusiker, die sich trotz ihrer langen musikalischen Zusammenarbeit immer wieder gegenseitig mit neuen Ideen inspirieren und überraschen.

Ob Swing, Pop Grooves, Latin oder Tango — das Trio kreiert ein besonderes Klangbild, konzertant, cool, aufgewühlt, und immer mit dem einen Ziel: Gute Musik machen!

Weiter geht es am Freitag, 12. Juli, 20 Uhr (VVK 13 Euro / AK 15 Euro): Zusammen mit dem Wuppertaler Jazzpianisten und Komponisten Hanno Beckers bilden Vibraphonist Matthias Goebel, Perkussionist Thomas Lensing und Saxophonist Andre Enthöfer dieses Modern Jazz Quartett der besonderen Art. Das ungewöhnliche Instrumentarium verspricht ein außergewöhnliches Klangerlebnis und zugleich liegt der Zauber eines traditionellen Jazzabends in der Luft.

Lyrische Balladen, grooviger Jazzrock mit „poppigen“ Anleihen oder experimentelle Extravaganzen — das Nuberg Ensemble kreiert einen spannenden Mix: Modern, bewusst sehr „kontinental“ und dennoch mit eindeutigem Lokalkolorit - kurz: Modern Jazz aus dem Bergischen Land, spannend und mitreißend inszeniert.

Tickets gibt es online zum Ausdrucken auf der Homepage der Bandfabrik unter:

www.bandfabrik-wuppertal.de