Stadttochter Wuppertaler Abfallwirtschaftsgesellschaft stellt den Vorstand neu auf

Wuppertal · Olaf Schmidt wird neuer technischer Geschäftsführer der AWG. Er tritt im Juli die Nachfolge von Conrad Tschersich an.

Auf den langjährigen technischen Geschäftsführer Conrad Tschersich (links) folgt in dieser Funktion in diesem Juli Olaf Schmidt (Mitte). Zusammen mit Sascha Grabowski (rechts), seit Juli 2023 kaufmännischer Geschäftsführer, wird er die AWG leiten.

Auf den langjährigen technischen Geschäftsführer Conrad Tschersich (links) folgt in dieser Funktion in diesem Juli Olaf Schmidt (Mitte). Zusammen mit Sascha Grabowski (rechts), seit Juli 2023 kaufmännischer Geschäftsführer, wird er die AWG leiten.

Foto: AWG

Die Aufsichts- und Gesellschaftergremien der AWG Abfallwirtschaftsgesellschaft Wuppertal mbH haben den Diplom-Ingenieur Olaf Schmidt einstimmig zum neuen technischen Geschäftsführer bestellt. Der 56-Jährige tritt die Nachfolge von Diplom-Ingenieur Conrad Tschersich an, der im Herbst nach 25 Jahren erfolgreicher Tätigkeit für die AWG in den Ruhestand geht.

Nach seiner Berufsausbildung in der chemischen Industrie hat Olaf Schmidt Umweltwissenschaften und Verfahrenstechnik mit dem Schwerpunkt Abfallwirtschaft/Entsorgungstechnik an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus studiert. Bis 2002 war der gebürtige Brandenburger für eine Ingenieurgesellschaft unter anderem in Osteuropa und Südostasien tätig.

Bevor Schmidt im Juli 2022 als AWG-Betriebsleiter für den Bereich Abfallsammlung und -transport nach Wuppertal kam, war er mehrere Jahre in Düsseldorf, Bonn und zuletzt in Solingen tätig. Dort war er für den Bereich Abfallwirtschaft der Technischen Betriebe und die Thermische Abfallbehandlungsanlage (TAB) verantwortlich.

Sascha Grabowski, der seit Juli 2023 als kaufmännischer Geschäftsführer die AWG zusammen mit Conrad Tschersich leitet: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Olaf Schmidt einen führungserfahrenen, kompetenten und in der Abfallwirtschaft optimal vernetzten Nachfolger für Conrad Tschersich gefunden haben. Sein Fachwissen wird uns helfen, den erfolgreichen Weg der AWG fortzusetzen.“

Olaf Schmidt freut sich auf die neuen Aufgaben: „Die AWG ist ein modernes und innovatives Unternehmen mit einer fachlich überaus kompetenten und motivierten Belegschaft. Da ist es eine schöne und verantwortungsvolle Aufgabe, die Zukunft der AWG mit einem starken Team und mit meinem Geschäftsführerkollegen Sascha Grabowski zu gestalten.“

In den kommenden Monaten werden Olaf Schmidt und Conrad Tschersich, der seit 1999 technischer Geschäftsführer der AWG ist, den Stabwechsel vollziehen. In den vergangenen 25 Jahren hat Conrad Tschersich maßgeblich für die Positionierung der AWG im EKOCity-Verbund und dem VKU gesorgt und die Kreislaufwirtschaft mit den Themen Fernwärmeversorgung, moderner Schlackeaufbereitung, Wasserstoffprojekt und Bodenrecyclinganlage in Vohwinkel nach vorne gebracht. Conrad Tschersich: „Nach vielen guten Jahren bei der AWG freue ich mich umso mehr, dass jetzt mit Olaf Schmidt ein ausgewiesener Fachmann die AWG-Fackel weiterträgt.“

Klaus Jürgen Reese, langjähriger AWG-Aufsichtsratsvorsitzender: „Es ist eine gute Nachricht für die AWG und für Wuppertal, dass wir für den Betriebsstandort Korzert und unsere moderne Thermische Abfallbehandlungsanlage personell die richtigen Weichen für die Zukunft stellen.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort