Nadal gewinnt Masters-Turnier in Monte Carlo

Nadal gewinnt Masters-Turnier in Monte Carlo

Monte Carlo (dpa) - Rafael Nadal hat seine Ausnahmestellung auf Sand ein weiteres Mal unter Beweis gestellt und das Tennis-Masters-Turnier von Monte Carlo zum siebten Mal in Serie gewonnen.

Der spanische Weltranglisten-Erste siegte bei der mit 2,75 Millionen Euro dotierten Veranstaltung im Finale gegen seinen Landsmann David Ferrer mit 6:4, 7:5. Damit revanchierte sich Nadal zugleich für seine Viertelfinal-Niederlage bei den Australian Open. Für das mallorquinische Kraftpaket war es auf seinem Lieblingsbelag der 37. Sieg nacheinander.

„Ich bin sehr glücklich über diesen Sieg“, sagte Nadal nach seinem Erfolg, für den er 438 000 Euro kassierte. Der unterlegene Ferrer erkannte die Überlegenheit seines Landsmannes neidlos an. „Rafa ist der beste Sandspieler der Geschichte. Er ist immer überall“, sagte Ferrer.

Wie schon beim Dreisatz-Sieg gegen den Briten Andy Murray im Halbfinale am Samstag musste Nadal im Endspiel aber sein ganzes Können aufbieten, um Ferrer zu besiegen. Nach 2:16 Stunden beendete ein Ball von Ferrer ins Netz das hochklassige Finale.

Für Nadal war es der erste Turniersieg in diesem Jahr und der 44. Karrieretitel überhaupt. Auf roter Asche kann dem Iberer weiter niemand das Wasser reichen. Schon im vergangenen Jahr hatte Nadal die Masters-Events in Monte Carlo, Madrid sowie Rom gewonnen und auch bei den French Open triumphiert.