1. Specials
  2. NRW
  3. Krefeld

Il Punto: Das Brutzeln gehört zur Atmosphäre

Il Punto: Das Brutzeln gehört zur Atmosphäre

Bei Il Punto schmeckt es stets einen Tick besser als in einer x-beliebigen Pizzeria.

Krefeld. Versteckt in einer ruhigen Seitenstraße der Krefelder Innenstadt liegt das Il Punto da Giovanni. Wer etwas Zeit mitbringt, kann dort in seiner Mittagspause ein leckeres italienisches Drei-Gänge-Menü genießen.

Il Punto da Giovanni erinnert an eine italienische Trattoria. Besonderen Charme hat die offene Küche. Der Gast kann dem Koch über die Schultern schauen, wie er die frischen Zutaten verarbeitet. Das Zischen und Brutzeln aus Töpfen und Pfannen gehört zur Atmosphäre des Restaurants von Inhaber Giovanni Patavino.

Draußen gibt es eine kleine Terrasse. Die Straße ist zwar recht ruhig, ein optisches Highlight ist sie aber nicht, ebenso wenig wie die durchsichtige Plastikwand, die die Gäste vor Wind schützt.

3 von 5 Punkten.

Die Bedienung im Restaurant an der Mennonitenkirchstraße 24 ist nett und stets zur Stelle, wenn sie benötigt wird. Wer zeitlich in seiner Mittagspause eingeschränkt ist, sollte sich jedoch nicht für ein Drei-Gänge-Menü entscheiden. Mehr als eine Stunde haben die WZ-Testesser in dem Restaurant verbracht. Besonders die Zeit bis zum Servieren des Hauptgangs hat sich gut 30 Minuten gezogen.

3 von 5 Punkten

Die gute Nachricht: Das Warten lohnt sich. Vorab gibt es frisches Brot, dass man ins Olivenöl tunken kann. Die Karte wechselt jeden Tag und bietet Köstlichkeiten wie Fusilli mit Rinderfiletspitzen und Pfifferlingen oder Wachtelbrust al Marsala.

Das Essen im Il Punto schmeckt stets einen Tick besser als in der x-beliebigen Pizzeria um die Ecke. Sogar der relativ simpel anmutende grüne Vorspeisensalat überzeugt mit einem leckeren Balsamico-Dressing. Dessert-Tipp: Das selbst gemachte Tiramisu lässt man sich gerne auf der Zunge zergehen.

5 von 5 Punkten

Die Gerichte von der Karte kosten zwischen 7,90 bis 16,90 Euro. Empfehlenswert ist das Menü für 9,90 Euro. Es beinhaltet einen Salat und ein Dessert sowie ein Pastagericht von der Tageskarte. Geschmacklich ist das Essen jeden Cent wert.

Und auch die Getränke sind mit 1,80 Euro für den Softdrink erschwinglich.

4 von 5 Punkten