Regierung: Deutsche werden immer dicker

Regierung: Deutsche werden immer dicker

Berlin (dpa) - Immer mehr Deutsche sind krankhaft dick. Dabei sind geringfügig mehr Männer als Frauen betroffen. Das teilte die Bundesregierung am Donnerstag (9. Dezember) in einer Antwort auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion mit.

Der Anteil fettleibiger Männer sei von zwölf Prozent im Jahr 1999 auf 16 Prozent in den Jahren 2009/2010 gestiegen, berichtet die Bundesregierung. Der Anteil krankhaft dicker Frauen wuchs im selben Zeitraum von 11 auf 15 Prozent.

Gleichgeblieben sei die Zahl der Menschen mit Übergewicht, also mit einem Body Mass Index (BMI) von 25 bis 30 Prozent. Wie auch 1999 lag der Anteil übergewichtiger Männer in den Jahren 2009/2010 bei 44 Prozent und bei Frauen bei 29 Prozent. Die Regierung bezieht sich auf jährlich erhobene Daten des Robert-Koch-Instituts.

Für Kinder und Jugendliche datieren die aktuellsten Zahlen von 2006. Danach sind 8,8 Prozent der 3- bis 17-jährigen Jungen und 8,5 Prozent der gleichaltrigen Mädchen übergewichtig. Als krankhaft dick gelten 6,3 Prozent der Jungen und 6,4 Prozent der Mädchen. Der Anteil übergewichtiger Kinder und Jugendlicher bis 17 Jahre habe sich seit 1999 um 1,5 Prozentpunkte erhöht und der Anteil krankhaft dicker Kinder und Jugendlicher um mehr als drei Prozentpunkte verdoppelt.