1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertaler Zoo bekommt Nachwuchs: Seltenes Okapi-Jungtier geboren

Tierwelt : Seltenes Okapi-Jungtier im Wuppertaler Zoo geboren

Die kleine Waldgiraffe ist am Montag im Zoo zur Welt gekommen. Ein besonderer Nachwuchs, denn Okapis werden nur selten in Zoos gehalten und gelten als äußerst bedroht.

Nach ungefähr 441 Tagen Tragzeit  ist am Montag um 16.20 Uhr ein gesundes Okapi im Grünen Zoo Wuppertal zur Welt gekommen. Die kleine Waldgiraffe ist bereits das vierte Jungtier von Mutter „Lomela“, das im Grünen Zoo Wuppertal geboren wurde. Vater ist der Okapi-Bulle „Deto“.

Weniger als 20 Minuten nach der Geburt konnte das kleine Okapi-Mädchen bereits stehen, weitere 25 Minuten später trank es das erste Mal bei seiner Mutter. Die Freude über diesen besonderen Zuchterfolg im Grünen Zoo Wuppertal ist groß. Okapis, die trotz ihres kurzen Halses zur Familie der Giraffen gehören, werden nur selten in Zoologischen Gärten gehalten und gelten als äußerst bedroht.

Von den älteren Geschwistern des neuen Okapi-Jungtiers lebt aktuell nur noch ihr 2019 im Grünen Zoo geborener Bruder „Thabo“ in Wuppertal. Ihre 2016 ebenfalls in Wuppertal zur Welt gekommene Schwester „Elani“ ist 2018 in den italienischen Parco Zoo Falconara in der Provinz Ancona umgezogen. Die 2014 geborene „Zia“ war 2015 leider überraschend im Alter von einem halben Jahr gestorben.

(red)