1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal zum Fest verschenken

Wuppertal zum Fest verschenken

Geschenkartikel mit Bezug zur Stadt gibt es reichlich. Sie kosten zwischen 90 Cent und 385 Euro.

Wuppertal. Die Wuppertaler mögen ihre Stadt. Das sieht, wer an den Vorweihnachtstagen durch die Läden zieht und sich auf die Suche nach Geschenken mit Lokalbezug macht. Denn dann sieht man Wuppertal, wohin man blickt. Gerade zu Weihnachten laufen die Geschäfte gut. Denn für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack ist etwas dabei.

In den vier Akzenta-Filialen in der Stadt gibt es etwa ein eigens eingerichtetes Wuppertal-Regal. Antonio Consiglio ist Marktleiter des Marktes in den City Arkaden. Hier gibt es knapp 20 Artikel — von Schwebebahn-Gummibären für 99 Cent bis zur DVD „Rückblicke Wuppertal“ für 19,90 Euro. „Besonders gut laufen die Schwebis - das Weingummi - und der Wuppertal Schwebebahn-Riesling“, sagt Consiglio. Die Weinflasche hat ein Schwebebahnbild in der Innenseite, das man durch ein Fenster sehen kann. „Die Leute füllen sich nach dem Trinken Wasser in die Flasche, um den Effekt zu erhalten“, sagt Consiglio.

Der Weltladen Wuppertal hat ein weniger reichhaltiges Angebot in Sachen Wuppertal. Dafür ein Nachhaltiges. Im Laden von Viola Martinez Oporto und ihrem Mann am Kirchplatz 1 gibt es nur zwei Artikel mit Heimatbezug. Zum einen gibt es eine Schwebebahnuhr — „Die ist der Renner“ — die in Kolumbien produziert und mit einem Uhrwerk aus dem Schwarzwald ausgestattet wird. Martinez Oporto hat sie selbst designt und die Vorlage zusammen mit einem Schwebebahnheft auf Spanisch nach Kolumbien geschickt. „Damit die jungen Männer, die die Uhr machen, auch verstehen, warum ein Elefant unter der Uhr baumelt.“ Daneben gibt es ein Schwebebahnmodell, das in Madagaskar aus alten Getränkedosen hergestellt wird. Die Uhr kostet 39,95 Euro, die Schwebebahn 65 Euro.

Das teuerste Wuppertal-Accessoire gibt es aber bei Wuppertal Touristik im City Center an der Schloßbleiche. Mitarbeiter Sinan Hatun zeigt ins oberste Regal auf ein Messer aus dem Stahl alter Schwebebahnträger. Der Holzgriff ist aus Holz aus Wuppertaler Wäldern oder alten Fachwerkhäusern gefertigt. Das gute Stück kostet 385 Euro. Dafür ist das günstigste Geschenk schon ab 90 Cent zu haben: Zwei abwaschbare Schwebebahn-Tattoos.

Die Stadtwerke verkaufen am Wall Schwebebahn-Artikel vom Brillenputztuch für 99 Cent bis zum Schwebebahnmodell für 49 Euro. Mitarbeiterin Gabrielle Büttner sagt, das limitierte Modell für 69 Euro sei schon ausverkauft. „Zu Weihnachten laufen vor allem die rote Weihnachtskugel und das Windlicht mit Schwebebahnmotiv“, sagt sie. Die Kugel gibt es für 6,50 und das Licht für 4,95 Euro.