Festliche Klänge auf den Straßen

Posaunenchöre wollen an Heiligabend Ronsdorfer und Cronenberger auf die Festtage einstimmen.

Südhöhen. Auch in diesem Jahr ziehen in Ronsdorf und Cronenberg an Heiligabend Blasmusiker durch den jeweiligen Stadtteil, um die Zuhörer einzuladen, sich auf die Feiertage einzustimmen.

Festliche Klänge auf den Straßen
Foto: Uwe Schinkel

Der Evangelische Posaunenchor Wuppertal-Ronsdorf Mühle startet das Kurrendeblasen in Ronsdorf um 8.30 Uhr an der Helios Klinik Bergisch Land. Um 9 Uhr spielen die Musiker an der Diakonie Ronsdorf. Weitere Stationen sind für 9.50 Uhr in der Ferdinand-Lassalle-Straße (oberes Ende), 10.20 Uhr im Kellersfeld (Wendehammer) und 10.50 Uhr in der Nibelungenstraße (Höhe Bäckerei) geplant. Um etwa 11.30 Uhr treten die Bläser auf dem Bandwirkerplatz vor dem Verwaltungshaus auf, bevor das Kurrendeblasen gegen 12 in der Breiten Straße (unteres Ende) zu Ende geht.

Festliche Klänge auf den Straßen
Foto: Uwe Schinkel

Benannt ist das vom lateinischen Wort „currere“ (laufen) abgeleitete Kurrendeblasen nach einer alten Tradition, nach der ursprünglich Gruppen von Haus zu Haus ziehen, um dort Weihnachtslieder vorzutragen und Spenden für arme Mitmenschen zu sammeln.

In Cronenberg zieht der Posaunenchor Wuppertal-Cronenberg am Nachmittag durch die Straßen. Seine Stationen: 16.30 Uhr an der Kirche Küllenhahn, 16.50 Uhr Mastweg (zwei Mal), 17.20 Uhr Wilhelmring, 17.45 Uhr am Altenheim Herichhauser Straße, 18.05 Uhr am Altenheim am Eich, 18.20 Uhr Auf der Kante und 18.35 Uhr an der Nikodemuskirche. ww/Red