Unital: Wenn in der Wirtschaft das Gute gewinnt

Unital: Wenn in der Wirtschaft das Gute gewinnt

Ökonom André Betzer spricht am Donnerstag in der Citykirche Elberfeld über Compliance als Erfolgsfaktor für Unternehmen.

Wuppertal. Regel- und gesetzeskonformes Verhalten und preußische Zuverlässigkeit — um die Jahrtausendwende begannen diese alten Anliegen zu bröckeln, schienen nicht mehr zeitgemäß. Dass sie hochmodern und für Unternehmen sehr wohl förderlich sein können, wird Professor Dr. André Betzer in einem Referat erläutern, mit dem am kommenden Donnerstag um 19.30 Uhr in der CityKirche Elberfeld die neue Staffel der Vortragsreihe UniTal beginnt.

Meldungen über Skandale, Massenentlassungen und Milliardenklagen sind längst geläufige Kost. Wirklich zuverlässig scheint im Geschäftsleben oft nur noch die mangelnde Vertrauenswürdigkeit zu sein. Dieser Habitus entspringt einer durchaus festgestellten Theorie, nach der dem durchtriebensten Egoisten die Welt gehört. Die Diskussion um das Buch „Ego“ von Frank Schirrmacher verdeutlicht die Aktualität des Themas.

Vor diesem Hintergrund gewinnt der Bereich Compliance, also regel- und gesetzeskonformes Verhalten sowie Tugenden wie Zuverlässigkeit, Regelkonformität und Integrität, immer mehr an Bedeutung. Für Betzer ist „Compliance ein unterschätzter Erfolgsfaktor für Unternehmen und soziale Organisationen“ — so der Titel seines Vortrags. Rechtmäßiges und integres Verhalten diene dazu, das Vertrauen in ein Unternehmen zu stärken, Strafen zu vermeiden und Arbeitnehmer zu schützen.

Wer dies immer schon geahnt hat, erhält durch Betzers Forschung ein wissenschaftliches Fundament. Das oft gepflegte Prinzip des Opportunismus sei langfristig schädigend, sagt Betzer. „Wir hier in Wuppertal gehören zu den wenigen Wissenschaftlern weltweit, die sich darangemacht haben, den Einfluss von integrem sowie regel- und gesetzeskonformem Verhalten auf die Performance von Unternehmen empirisch zu untersuchen.“

Dies gelingt durch die Sichtung und Erfassung von Daten aus den Geschäftsberichten von Unternehmen, die dann durch neueste wissenschaftliche Methoden analysiert werden. Für die Wirtschaft sei interessant, dass die Erkenntnisse einen nachweisbaren Effekt hätten. Die Kapitalkosten von Unternehmen sind signifikant niedriger und die Aktienperformance wesentlich höher, wenn Unternehmen und Angestellte sich regel- und gesetzeskonform und integer verhalten.

Besonders wichtig seien seine Erkenntnisse insbesondere für den Mittelstand, sagt Betzer. Ein gutes und nachhaltiges Compliance Management könne beispielsweise dazu führen, dass Banken bereit seien, Kreditzinsen für Unternehmenskredite zu senken. Der Vortrag richtet sich an alle, die sich für allgemeine Wirtschaftsthemen interessieren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung