Uni-Halle: Stadt favorisiert weiter Sanierung statt Neubau

Uni-Halle: Stadt favorisiert weiter Sanierung statt Neubau

Wuppertal. In den Jahren 2013 und 2014 soll die Uni-Halle ein neues Dach bekommen und umfassend saniert werden. An diesem Vorhaben will das städtische Gebäudemanagement festhalten, nachdem geprüft worden ist, ob für die veranschlagte Sanierungssumme von 14 Millionen Euro nicht auch eine neue Dreifachturnhalle für den Uni-Sport und eine noch funktionellere Veranstaltungshalle für bis zu 4000 Zuschauer neu zu bauen ist.

„Wir wollen das Untersuchungsergebnis erst noch mit der Uni erörtern“, sagte Hans-Uwe Flunkert, Chef des Gebäudemanagements, am Donnerstag im Sportausschuss. So viel könnte er aber bereits feststellen: „Wir waren von vorneherein skeptisch, ob so etwas möglich ist und präferieren nach wie vor eine Sanierung.“ Im kommenden Jahr soll es in die Detailplanung gehen. Die Sanierung würde dann stufenweise 2013 und 2014 erfolgen, wobei die Uni die Halle durch den Einbau einer Zwischendecke auch in der Bauphase für den Hochschulsport nutzen könne. (gh) Foto: Archiv

Mehr von Westdeutsche Zeitung