1. NRW
  2. Wuppertal

Polizei Wuppertal erschießt Mann, der mit Hammer randaliert

Ermittlungen aufgenommen : Polizei Wuppertal erschießt Mann, der mit Hammer randaliert

Ein 25-jähriger Mann soll mit einem Hammer Personen bedroht und auf einen Beamten der Polizei losgegangen sein. Schüsse fallen, der Mann stirbt - jetzt ermittelt die Polizei Hagen.

Am Samstagnachmittag, gegen 17 Uhr, wurde im Wuppertaler Stadtteil Wichlinghausen ein 25-jähriger Mann von der Polizei niedergeschossen. Wie die Polizei bestätigte, soll der Mann die Beamten zuvor mit einem Hammer angegriffen haben.

Der Vorfall hat sich an der Eintrachtstraße in Wichlinghausen ereignet. Der Mann soll zuvor mindestens ein dutzend Autospiegel mit einem Hammer abgeschlagen haben und Personen bedroht haben. Als die Polizei ihn im Kreuzungsbereich Eintrachtstraße / Arnoldstraße antraf, soll er mit dem handelsüblichen zwei Kilo-Hammer auf die Polizisten losgegangen sein. Daraufhin soll es zu den Schüssen gekommen sein. Insgesamt sollen es drei Schüsse gewesen sein. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wo er noch am Abend verstarb.

Die Polizei Hagen wurde hinzugerufen. Die Behörde hat nun in Kooperation mit der Staatsanwaltschaft Wuppertal die Ermittlungen übernommen, um die Objektivität zu gewährleisten. Die Beamten müssen klären, ob der Gebrauch der Dienstwaffe gerechtfertigt war - ein normaler Vorgang in einem solchen Fall.

(jh/mars/red )