1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Wuppertaler Tennisjugend spielt um die Stadtmeistertitel​

Tennis : Wuppertaler Tennisjugend spielt um die Stadtmeistertitel

Bis zum Sonntag wird auf der Anlage von Gold-Weiss Wuppertal gespielt. Dann gibt es die Endspiele von der U 10 bis zur U 18.

Seit Montag laufen die 57. Stadtjugendmeisterschaften im Tennis beim Club Gold-Weiss Wuppertal. An der Hatzfelder Straße sind die Tenniscracks der U10 bis U18 gefordert. Die Turnierleitung um Chantal Hochmuth, Franziska Söhngen und Maike Lohrey verzeichnet dabei 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. „Besonders glücklich sind wir darüber, dieses Jahr auch wieder die beliebten Doppelkonkurrenzen anbieten zu können, die coronabedingt in den vergangenen beiden Jahren gestrichen wurden“, sagte Maike Lohrey. Am Sonntag stehen die Finalspiele an. Gespielt wird in drei Runden um 10.30 Uhr, 12 Uhr und 13.30 Uhr. Zuschauer sind herzlich willkommen – attraktives Jugendtennis ist geboten. So steht das U18-Finale der Jungen bereits fest: Till Stebel (Blau-Weiss Elberfeld) trifft auf Vereinskollege Nils Hüttemann. In der weiblichen U18 gibt es ein Heimspiel: Das Endspiel bestreiten die Teamkolleginnen Ella Grävinghoff und Arina Baschirow von Gold-Weiss. Bei den jüngsten Jungen (U10) kämpfen wie in den Vorjahren Noah Hoppe (SV Bayer) und Casper Antczak (ESV) um den Titel. Mit Isidora Knezevic und Lilly Schöngens (beide BW Ronsdorf) stehen die weiblichen U18-Doppelsiegerinnen fest. Neben den einzelnen Siegern wird der erfolgreichste Verein geehrt. Die Wertung sorgt hierbei dafür, dass auch die kleineren Vereine eine Chance haben zu gewinnen. jbj