1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Wuppertal: Der THW Kiel beendet die Siegesserie des Bergischen HC

Deutliche Niederlage : Der THW Kiel beendet die Siegesserie des Bergischen HC

Mit 24:32 (11:17) fällt die Niederlage des BHC in Kiel deutlich aus. Bis auf kurze Phasen konnte der BHC den großen Favoriten nicht in Bedrängnis bringen.

Die Handballer des THW Kiel haben im Titelkampf den Druck auf Bundesliga-Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt aufrecht erhalten und die Siegesserie des Aufsteigers Bergischer HC beendet. Nach vier Siegen in Folge konnten die Bergsichen den Favoriten nur phasenweise ärgern. Der TGW Kiel siegte am Ende deutlich mit 32:24 (17:11). Bester THW-Werfer war Nikola Bilyk mit zehn Toren. Für den BHC war Jeffrey Boomhouwer viermal erfolgreich.

Die Kieler führten schnell mit 4:0 (7.), doch der Bergische HC ließ sich nicht entmutigen. Der Isländer Arnor Thor Gunnarsson erzielte in der 22. Minute das 10:10 für den Aufsteiger. THW-Trainer Alfred Gislason reagierte und beorderte den dänischen Weltmeistertorwart Niklas Landin für den deutschen Nationalkeeper Andreas Wolff zwischen die Pfosten. Landin zeigte in den letzten acht Minuten der ersten Halbzeit sechs Paraden, Kiel ging mit einer Sechs-Tore-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel verkürzte der BHC noch auf 14:17 (34.) und 15:18 (35.), aber dann zog der THW davon. „Unsere vielen eigenen Fehler und das Tempospiel des THW haben den Ausschlag gegeben“, kommentierte BHC-Spieler Fabian Gutbrod den Verlauf der Partie.

(ab)