1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

So verändert sich der Spielerkader des Oberligisten Cronenberger SC

Fußball-Oberliga : CSC arbeitet weiter am Spielerkader

Wann der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Niederrhein fortgesetzt wird, ist weiter unklar. Ungeachtet dessen treibt der Oberligist Cronenberger SC seine Personalplanungen für die Saison 2021/2022 voran.

Nachdem mit Niklas Burghard, Dominik Heinen, Yannik Radojewski, Tobias Orth, Timo Leber und Marten Meier sechs Spieler ihre Zusage für die neue Saison gegeben hatten, bleiben dem CSC nun mit Kapitän Maximilian Eisenbach und Innenverteidiger Dominik Hahn zwei weitere Eckpfeiler erhalten. „Ich möchte etwas mit der Mannschaft bewegen“, so Kapitän Eisenbach. „Wir haben vor, etwas aufzubauen und eine junge, hungrige Truppe zu etablieren.“

Außerdem gaben die Cronenberger am Sonntag die Verpflichtung zweier Zugänge bekannt: Der 20-jährige Torhüter Dejan Zecevic kommt von Westfalen-Oberligist ASC Dortmund und Jordi Büring von der U19 von Ratingen 04/19. Das gefährliche Offensiv-Duo Julian Kray und Luka Sola wird dem CSC derweil nicht über die Saison hinaus erhalten bleiben. Sie werden den Verein verlassen. Beide stehen bei CSC-Ligakonkurrent TVD Velbert hoch im Kurs, wo der Wuppertaler Marc Bach als Cheftrainer fungiert.

In Bezug auf die Laufbereitschaft wird kaum einer der Spieler Marc Bach etwas vormachen können. Bei der Wuppertal Challenge ist Bach innerhalb von vier Wochen (Stand Montagmittag) 495,48 km (Schnitt 5:21 min.) gelaufen. mkp