1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Handballerinnen aus Wuppertal hoffen auf Punkte im fernen Sachsen

Frauen-Handball : Für den TVB beginnen die Wochen der Wahrheit

Für die Handballerinnen des TVB Wuppertal stehen in der 2. Bundesliga nun die Wochen der Wahrheit an.

Gegen Nürtingen hatte sich der TVB am vergangenen Samstag zwar nicht die erhofften 2 Punkte holen können, aber das 27:27-Unentschieden war am Ende doch Gold wert. „Die Mannschaft war diesmal deutlich konzentrierter und konnte so die Fehlerquote erheblich reduzieren“, sagt Abteilungsleiter Stefan Müller und nennt damit einen der Hauptgründe für den verdienten Punktgewinn gegen das Team aus Süddeutschland.

Vor allem das Selbstbewusstsein der Handballgirls wurde durch den Punktgewinn gestärkt. Sieben „Endspiele“ stehen in den kommenden Wochen auf dem Spielplan. Am Samstag beginnt die Serie mit dem Auswärtsspiel beim Tabellen-Vorletzten HC Rödertal. Auch wenn der TVB das Hinspiel deutlich mit 27:22 für sich entscheiden konnte, dürfte die wegweisende Partie im gut 600 Kilometer entfernten, sächsischen Grossröhrsdorf eine überaus schwierige Aufgabe für das Team von Trainer Dominik Schlechter werden. Genauso sieht es auch Dieter Trippen, der vor gut drei Wochen das neu geschaffene Amt als Sportdirektor angetreten hat.

Trippen lobt die Einsatzbereitschaft, die das Team gegen Nürtingen gezeigt habe. „Es war eine deutliche Steigerung im spielerischen Bereich zu erkennen. Die Spielerinnen haben die Vorgaben von Trainer Dominic Schlechter super umgesetzt. Wenn ich die Trainingseinheiten und das letzte Spiel als Grundlage nehme, ist mir nicht bange, dass wir das Ziel erreichen werden“, sagt der Handball-Experte. Trippen ist bereits zum vierten Mal im Verein in verantwortlicher Position tätig. „Ausschlaggebend war ein intensives Gespräch mit Trainer Dominik Schlechter, in dem wir viele Gemeinsamkeiten und Ideen festgestellt haben, so dass wir uns schnell auf eine Zusammenarbeit einigen konnten“, sagt Dieter Trippen.

Bereits um 9 Uhr starten die Handballgirls am Samstag Richtung Sachsen – erneut kann der TVB dank Unterstützung eines Sponsors, die lange Reise in einem komfortablen Bus bestreiten. Beginn der Partie, die im Livestream bei Sportdeutschland übertragen wird, ist dann um 18.30 Uhr. Red