1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

 Elberfelder TG startet mit Kantersieg und hat in der Hallensaison viel vor​

Hockey : Elberfelder TG startet mit Kantersieg und hat in der Hallensaison viel vor

Mit einer starken Mannschaft und einigen Rückkehrern tritt die ETG in der Oberliga an und gewann zum Auftakt der Hallensaison zweistellig gegen Hürth.

Topstart für die Hockey-Herren der Elberfelder TG in die Hallensaison: Mit 14:2 besiegte die Mannschaft den VfB Hüls und unterstrich damit ihre Ambitionen, den Aufstieg aus der Oberliga anzupeilen. Hüls gehört allerdings neben Dortmund zu den vermutlich schwächeren Teams in der Sechsergruppe. „Richtig ernst wird es dann erst gegen die Konkurrenten von Moerser TV und ETB Essen“, so Lennart Kern, der zu den erfahrenen Spielern im Team gehört, das eine gute Mischung zwischen Alt und Jung aufweist. Auch Moers und Essen gewannen ihre Auftaktspiele ähnlich deutlich.

Die ETG hat eine deutlich stärkere Mannschaft als im vergangenen Jahr, das war bereits in der Vorbereitung deutlich geworden und spiegelte sich auch gegen Hüls. Dazu bei tragen Altmeister Max Winterberg, den es mit 41 gekitzelt hat, noch einmal den Hockeyschläger in die Hand zu nehmen, Rückkehrer Tim Hagedorn und den erstligaerfahrenen Zugang Benedikt Schlüter, der aus beruflichen Gründen für eineinhalb Jahre von Braunschweig nach Wuppertal übergesiedelt ist. So konnten auch die verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfälle von Kapitän Philipp Kirazli und Jan-Niklas Larisch kompensiert werden. Max Winterberg zeigte gleich mal wieder seine Qualitäten als „Knipser“, war mit vier Treffern erfolgreichster Schütze.

ETG: Tim Hagedorn (3), Lennart Kern (2), Max Winterberg (4), Arvid Kern (3), Benedikt Schlüter (2), Paul Schamp, Max Borlinghaus, Jens Matthey.