1. NRW
  2. Wuppertal

Bergische Sonne wird im Herbst abgerissen

Ehemaliges Spaßbad : Bergische Sonne wird bald abgerissen

Das ehemalige Spaßbad auf Lichtscheid muss einem neuen Technologiestandort Platz machen. Die Aufräum- und Abrissarbeiten beginnen schon im Herbst.

Acht Jahre lang stand das Spaßbad nun leer, ab September tut sich was: Am 14. September wird das Bad entrümpelt, weil sich in den Schwimmbecken Bauschutt und Glas gesammelt haben. Wie die Wirtschaftsförderung Wuppertal mitgeteilt hat, beginnt der Abriss des maroden Gebäudes ab Oktober und wird voraussichtlich bis April 2021 dauern. Die Fläche beträgt rund 19.000 Quadratmeter.

Die Stadt Wuppertal und die Wirtschaftsförderung haben den Abrissauftrag für den Gebäudekomplex vergeben. Eine Bietergemeinschaft aus Lünen und Haltern am See hat den Zuschlag erhalten. Bei der Planung der Abbrucharbeiten und der Aufbereitung der neuen Gewerbefläche arbeitet die Stadt eng mit NRW Urban zusammen.

Insgesamt werden beim Rückbau rund 7.300 Kubikmeter Beton zu kleinen Steinen geschreddert, die als recyceltes Material wiederverwendet werden können. Das entspricht ungefähr einer Menge von mehr als 60.800 vollen Badewannen. Beim Rückbau der Dachkonstruktion fallen 350 Tonnen Holz an.

An dem Standort soll in Zukunft der Smart Tec Campus Wuppertal entstehen. Mehrere Unternehmen und Start-ups aus innovativen Technologie-Branchen sollen sich dort ansiedeln. Das Konzept sieht ein Themencluster aus IT, künstlicher Intelligenz oder Forschung und Entwicklung vor. Geplant sind bis zu sieben Grundstücke mit einer Größe von 2.500 bis 9.000 Quadratmetern.

(red)