1. NRW
  2. Wuppertal

ASV Wuppertal​: Arabesque zum dritten Mal auf Platz eins​

ASV Wuppertal : Arabesque zum dritten Mal auf Platz eins

Die Jazz und Modern Dance-Formation des ASV Wuppertal war bei der Bundesliga in Hamburg erneut erfolgreich.

Dreimal ist Arabesque, die Jazz und Modern Dance-Formation des ASV Wuppertal, in dieser Bundesliga-Saison bisher angetreten und stand dreimal auf dem Siegerpodest. Wie am vergangenen Samstag in Hamburg Steilshoop, wo die Schwestern Kyra Anna und Louisa Sophie Brebeck, Anne-Sophie Dicke, Dominicque Gaidzik, Kira Kerkhoff, Johanna Maurer, Nina Malik, Maya Modispacher, Saskia Nettekoven und Antonia Volkmann viermal die Eins und einmal die Zwei beim Wertungsgericht einheimsten mit ihrer Choreografie „Smile“.

Nun möchte man am 11. Juni diese Erfolgsserie im letzten Turnier, gleichfalls in Hamburg Steilshoop, fortsetzen und Bundesligameister werden. Eine Woche später, am 18. Juni, winkt der Höhepunkt der Saison, das Turnier um die Deutsche Meisterschaft, bei dem auch die Bestplatzierten der 2. Bundesligen teilnehmen werden. Diesen Leckerbissen serviert der ASV selbst im Sportzentrum Küllenhahn und nimmt bereits Kartenreservierungen unter 0172 2448411 vor.

Da an diesem Termin auch die Deutsche Jugendmeisterschaft stattfindet, hofft man auch auf Mitwirkung von „Pirouette“, die in Bochum, diesmal unter fachlicher Anleitung von Anna Marquardt, erneut Zweite wurden, sich aber noch für die DM bei der Regionalmeisterschaft am 29. Mai in Wilsdruff qualifizieren müssen.

Die jüngste ASV-Formation „Chocolat“ holte sich beim Wettkampf in Herne in der Kinderliga einmal mehr Platz eins.